Polizei schnappt Autofahrer

Mit 770.000 Euro im Tank unterwegs

Osnabrück - Mit 770.000 Euro im Tank ist ein Autofahrer  in der Grafschaft Bentheim geschnappt worden. Nun wird gegen ihn wegen des Verdachts der Geldwäsche ermittelt.

Zollfahnder und Polizisten hatten in Gildehaus Autofahrer nach dem Grenzübertritt überprüft. Bei der Kontrolle gab der Mann zunächst nur an, 3.000 Euro Bargeld dabei zu haben. Im Handschuhfach fanden die Beamten weitere 4.550 Euro, bei einer Untersuchung in einer Fachwerkstatt wurden schließlich 28 eingeschweißte Pakete mit insgesamt 770.000 Euro entdeckt, die professionell im Fahrzeugtank versteckt worden waren, teilte die Polizei Osnabrück am Freitag mit.

Bei der Kontrollaktion wurden bei anderen Autofahrern auch Rauschgift, Messer und gefälschte Führerscheine sichergestellt. Insgesamt wurden 15 Verdächtige vorläufig festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch

La Strada in Rotenburg - der Samstag 

La Strada in Rotenburg - der Samstag 

Meistgelesene Artikel

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

Kommentare