Landtags-Umbau in Hannover

Firma nach Abmahnung Auftrag entzogen

Hannover - Unerwartete Entwicklung auf der Baustelle für den neuen Plenarsaal im Landtag in Hannover: Das Baumanagement entzog in Absprache mit Landtagspräsident Bernd Busemann einem Unternehmen den Auftrag.

Die Firma sei trotz Abmahnungen nicht fristgerecht ihren Verpflichtungen nachgekommen, teilte das zuständige Finanzministerium in einer Erklärung mit. Unklar ist, inwieweit die Bestandsaufnahme der geleisteten Arbeiten sowie die Beauftragung einer Nachfolgefirma Auswirkungen auf den Zeit- und Kostenplan hat. Insgesamt sind bisher 52,8 Millionen Euro für die umfassenden Umbauarbeiten veranschlagt.

Angaben zur Firma und dem entzogenen Auftrag machten die Beteiligten nicht. Bei der letzten öffentlichen Baustellen-Besichtigung standen Arbeiten an der Verkabelung und der Lüftungstechnik an. Seit Juli 2014 wird der 1962 eröffnete und unter Denkmalschutz stehende Plenarsaal umfassend renoviert. Über die Umgestaltung des Landtags mit seinem maroden Plenarsaal war jahrelang gestritten worden. Bisher geplant ist, dass der neue Plenarsaal im Sommer 2017 fertig ist.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

Die Wölfe, die Schafe und zwei Esel als Schutz

Die Wölfe, die Schafe und zwei Esel als Schutz

Bus mit Erntehelfern umgestürzt - Mehrere Schwerverletzte

Bus mit Erntehelfern umgestürzt - Mehrere Schwerverletzte

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Kommentare