Vorkaufsrecht auf Grundflächen gefordert

Bauern protestieren vor Beginn der Agrarministerkonferenz

+
Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) protestiert vor dem Landwirtschaftsministerium gegen sogenannte Agrarfabriken.

Hannover - Bauern aus Niedersachsen haben am Montag mit einem Trecker vor dem Landwirtschaftsministerium in Hannover für ein Umsteuern in der Agrarpolitik protestiert.

Im Vorfeld der Agrarministerkonferenz, die in der Woche nach der Bundestagswahl in Niedersachsen stattfindet, übergaben sie ihre Forderungen an Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne). 

Milchbauern sollen besonders gestärkt werden

Die öko-orientierte Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) fordert insbesondere bei der Schweine- und Geflügelhaltung einen Umbau von Ställen sowie mehr Auslauffläche für Kühe, damit die Tiere ihre angeborenen Verhaltensweisen ausleben können. 

Kleinere und mittlere Betriebe müssten mehr Geld bekommen, besonders Milchbauern sollten gestärkt werden. Außerdem müsse mehr für den Bienen- und Gewässerschutz getan werden. Beim Verkauf von Grundflächen müssten junge Menschen, die sich in der Landwirtschaft eine Existenz aufbauen wollen, ein Vorkaufsrecht erhalten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Treffen der Spielmannszüge in Klein Lessen 

Treffen der Spielmannszüge in Klein Lessen 

WXW-Tour macht Halt in Dreye

WXW-Tour macht Halt in Dreye

Theater der Feuerwehr in Nordkampen

Theater der Feuerwehr in Nordkampen

Einschulmesse in Scheeßel 

Einschulmesse in Scheeßel 

Meistgelesene Artikel

Polizei fasst gefürchteten "roten Raser"

Polizei fasst gefürchteten "roten Raser"

Auto kracht in Taxi: Fünf Verletzte 

Auto kracht in Taxi: Fünf Verletzte 

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Glaserei sucht per Video Azubis und landet viralen Hit

Glaserei sucht per Video Azubis und landet viralen Hit

Kommentare