Fern- und Nahverkehr betroffen

Bauarbeiten in Hannover sorgen für mehrere Bahn-Ausfälle im Norden

Bauarbeiten in Hannover sorgen in der ersten April-Hälfte für erhebliche Behinderungen in Bahnverkehr. Betroffen sind fast alle Fernverkehrsstrecken über Hannover sowie der dortige Nahverkehr. Teilweise fallen Verbindungen komplett aus.

Hannover - Wegen der Erneuerung einer Bahnbrücke in Hannover kommt es vom 6. bis 15. April zu erheblichen Einschränkungen im Fernverkehr auch weit über Niedersachsen hinaus. Während die ICE zwischen Köln und Berlin wie gewohnt pendeln, werden die anderen Linien umgeleitet oder fallen teilweise aus, wie die Bahn am Mittwoch mitteilte. 

Die ICE zwischen Hamburg und München sowie Stuttgart und Basel stoppen statt im Hauptbahnhof in Hannover Messe/Laatzen und verzögern sich um 15 bis 30 Minuten. Die IC-Züge zwischen Köln und Dresden sowie Amsterdam und Berlin halten statt im Hauptbahnhof Hannover in Wunstorf und Lehrte.

Die IC-Verbindung Norddeich-Leipzig fällt zwischen Hannover und Braunschweig aus. Auch im Regionalverkehr gibt es erhebliche Einschränkungen. Alle Infos gibt es auf der Homepage der Deutschen Bahn.

Fernverkehr-Änderungen im Detail

Die stündliche ICE-Verbindung Köln–Berlin fährt wie gewohnt über Hannover Hbf. IC-Verstärkerzüge (insbesondere am Wochenende) auf dieser Strecke fallen ab Hannover Hbf Richtung Osten aus.

Die stündliche ICE-Verbindung Hamburg–Kassel–Frankfurt (und weiter Richtung Basel bzw. Stuttgart) hält ersatzweise in Hannover Messe/Laatzen. Die Züge fahren ab Hamburg etwa 15 Minuten früher als gewohnt, bzw. kommen dort etwa 15 Minuten später an.

Die stündlichen ICE von Hamburg über Kassel und Nürnberg nach München halten in großen Teilen zusätzlich in Lüneburg, Uelzen und Celle und bedienen statt dem Hauptbahnhof in Hannover ebenfalls den Messebahnhof in Laatzen. Es kommt zu Reisezeitverlängerungen von rund 30 Minuten.

Die zweistündliche ICE-Verbindung Bremen–München kann nicht aufrechterhalten werden. Die Züge verkehren zwischen Bremen und Hannover Hbf. Reisenden zwischen Bremen und München/Nürnberg/Würzburg wird die Fahrt über Hamburg-Harburg empfohlen.

Die IC-Züge zwischen Hamburg, Hannover und Frankfurt werden zum Teil umgeleitet und halten statt in Hannover Hbf in Laatzen, andere Züge fallen auf Teilabschnitten aus. Züge in Richtung Frankfurt beginnen dann in Kassel-Wilhelmshöhe, Züge in Richtung Hamburg/Stralsund in Hannover Hbf.

Die zweistündliche IC-Verbindung Amsterdam–Hannover–Berlin wird umgeleitet und hält nicht in Hannover Hbf. Ersatzweise werden die Halte Wunstorf und Lehrte bedient.

Die IC-Verbindung Köln–Hannover–Dresden bedient Hannover Hbf nicht und hält ersatzweise in Lehrte und Wunstorf. Der gewohnte bahnsteiggleiche Übergang zur ICE-Linie Köln–Berlin ist daher nicht möglich.

Die IC-Verbindung Norddeich–Bremen–Magdeburg–Leipzig fällt zwischen Hannover und Braunschweig aus. Züge beginnen und enden jeweils in Hannover Hbf und Braunschweig Hbf.

dpa/kom

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Ausgangssperre in Niedersachsen: Fünf Landkreise ziehen strenge Corona-Notbremse

Ausgangssperre in Niedersachsen: Fünf Landkreise ziehen strenge Corona-Notbremse

Ausgangssperre in Niedersachsen: Fünf Landkreise ziehen strenge Corona-Notbremse
Schutz nicht ausreichend: Rossmann ruft FFP2-Masken zurück

Schutz nicht ausreichend: Rossmann ruft FFP2-Masken zurück

Schutz nicht ausreichend: Rossmann ruft FFP2-Masken zurück
Niedersachsen wird Corona-Hotspot - Stephan Weil blickt auf Intensivbetten-Reserve

Niedersachsen wird Corona-Hotspot - Stephan Weil blickt auf Intensivbetten-Reserve

Niedersachsen wird Corona-Hotspot - Stephan Weil blickt auf Intensivbetten-Reserve
Coronavirus: Wo gelten jetzt Ausgangssperren in Niedersachsen?

Coronavirus: Wo gelten jetzt Ausgangssperren in Niedersachsen?

Coronavirus: Wo gelten jetzt Ausgangssperren in Niedersachsen?

Kommentare