Im Netz verheddert

Polizei rettet Uhu aus einem Fußballtor

+
Die Polizei musste den Uhu aus dem Netz herausschneiden.

Lüneburg - Polizisten haben am Sonntagabend einen Uhu, der sich im Netz eines Fußballtores verfangen hatte, befreit. Das Tier hatte sich auf dem Sportplatz in Bardowick im Landkreis Lüneburg derart in dem Netz verheddert, dass es sich selbst nicht mehr habe befreien können, teilte die Polizei am Montag mit.

Eine Frau hatte den erschöpften Uhu am Sonntagabend entdeckt und die Polizei gerufen. Zwei Beamte schnitten den Vogel daraufhin frei und übergaben ihn einem Wildtierhüter in Marienau. Er nahm das Tier über Nacht auf. 

Später röntgte ein Tierarzt den Uhu und stellte fest, dass nichts gebrochen war. Anschließend wurde er in den Wildpark Lüneburger Heide gebracht. „Er wird jetzt dort aufgepäppelt und, wenn er wieder bei Kräften ist, frei gelassen“, sagte eine Polizeisprecherin.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Gärtner/in?

Wie werde ich Gärtner/in?

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Meistgelesene Artikel

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

23-Jähriger hinterrücks mit Holzlatte angegriffen

23-Jähriger hinterrücks mit Holzlatte angegriffen

Regionalbahn rammt Auto - Fahrer schwer verletzt

Regionalbahn rammt Auto - Fahrer schwer verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.