Erinnerungen an den US-amerikanischen Stil

Obama übernachtet im "Seefugium"

+

Hannover - US-Präsident Barack Obama wird bei seinem Besuch der Hannover Messe in dem idyllischen Tagungs- und Veranstaltungszentrum "Seefugium" im Norden der Stadt übernachten. In seiner Suite dürfte sich Obama an US-amerikanischen Stil erinnert fühlen: Wie in den USA oft üblich, bilden Küche und Wohnzimmer einen gemeinsamen Raum.

An dessen Fensterfront schließt sich ein Balkon an, von dem aus der Ehrengast den besten Blick auf den direkt an das Gebäude angrenzenden See hat. Der ist von Bäumen umrahmt und wird nachts für gewöhnlich von Scheinwerfern in warmes Licht getaucht. Arbeiter sollen bereits rund um das Gebäude Bäume und Büsche gefällt und die Außenfassade gereinigt haben, geht aus Medienberichten hervor. Zudem sei ein 30 Meter hoher mobiler Funkmast aufgestellt worden.

Wenn der Präsident sich zur Ruhe betten will, muss er eine kleine Stufe hinab ins Schlafzimmer mit gewölbter Decke gehen, in dem kleine Erker und Fenster für Behaglichkeit sorgen. In dem klassischen Doppelbett haben schon viele Hochzeitspaare übernachtet, aber auch etliche Prominenz. Alt-Kanzler Gerhard Schröder feierte im "Seefugium" seinen Geburtstag, einer der Gäste war Wladimir Putin aus Russland.

Der US-Präsident wird am 24. und 25. April Hannover besuchen und gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Messe eröffnen. Partnerland der weltgrößten Industrieschau sind in diesem Jahr die USA. Am Messegelände und am Flughafen wird es vor und während des Besuchs verschärfte Sicherheitsmaßnahmen geben. Die Zufahrt zur Messe sei grundsätzlich frei, es könne allerdings vorübergehend zu Sperrungen kommen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Einzelne Messehallen seien während des Rundgangs von Obama und Merkel am Montagvormittag für Besucher gesperrt. Am Flughafen werden die Terminals nicht innerhalb der Sicherheitszone liegen. Es gebe allerdings Sperrungen während der An- und Abreise des US-Präsidenten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Gekuschelt wird nicht: Schlagabtausch beim TV-Duell

Gekuschelt wird nicht: Schlagabtausch beim TV-Duell

Psychologen für Strafgefangene gesucht

Psychologen für Strafgefangene gesucht

Anja Stoeck: „Soziale Politik nur gemeinsam mit den Linken möglich“

Anja Stoeck: „Soziale Politik nur gemeinsam mit den Linken möglich“

Kommentare