Oberleitungsschäden an der Strecke

Bahnverkehr zwischen Bremen und Hannover bis Samstag eingeschränkt

Hannover - Nach Oberleitungsschäden auf der Bahnstrecke zwischen Hannover und Bremen bleibt der Zugverkehr noch bis voraussichtlich Samstagmorgen eingeschränkt. Weiterhin sei nur ein Gleis frei, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Freitagnachmittag.

Hauptsächlich betroffen ist der Regionalverkehr: Die S-Bahnen der Linie S2 entfallen streckenweise. Die Regionalbahnen RE1 und RE8 fahren mit zusätzlichen Stopps zwischen Nienburg und Wunstorf, bis der Schaden behoben ist. IC-Züge können planmäßig fahren. Eine ICE-Linie aus München entfällt zwischen Bremen und Hannover.

Bei einem Sturm waren in der Nacht zu Donnerstag Bäume auf die Oberleitungen gefallen und hatten diese beschädigt. 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Frauen erneuern Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump

Frauen erneuern Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump

Montags-Training im Schnee 

Montags-Training im Schnee 

Weihnachtshaus Calle: Neue Lichter und Eskimos

Weihnachtshaus Calle: Neue Lichter und Eskimos

Meistgelesene Artikel

Apotheken schließen vor allem im Nordwesten Niedersachsens

Apotheken schließen vor allem im Nordwesten Niedersachsens

39-Jähriger schwebt nach Prügelattacke in Lebensgefahr

39-Jähriger schwebt nach Prügelattacke in Lebensgefahr

Porno-Tweets in Tonnes Timeline 

Porno-Tweets in Tonnes Timeline 

Wohnsituation für Flüchtlinge entspannt sich - Integration im Fokus

Wohnsituation für Flüchtlinge entspannt sich - Integration im Fokus

Kommentare