Nordwestbahn prallt auf stehenden Anhänger

+
Ein Traktor war mit zwei Anhängern auf den Gleisen stehengeblieben. Der Landwirt konnte den Zugführer noch warnen, verletzt wurde niemand.

Badbergen - Ein Zug der Oldenburger Nordwestbahn ist am Samstag auf einem unbeschrankten Bahnübergang in Badbergen (Kreis Osnabrück) auf einen auf den Gleisen stehenden landwirtschaftlichen Anhänger geprallt.

Menschen wurden nach Angaben der Polizei nicht verletzt. Die Höhe des Schadens stand zunächst noch nicht fest. Die Bahnstrecke Oldenburg-Osnabrück wurde gesperrt. Nach ersten Ermittlungen wollte ein Landwirt mit einem Schlepper zwei mit Stroh beladene Anhänger über die Gleise fahren. Als der hintere Anhänger noch mitten auf den Gleisen stand, versagte die Zugmaschine ihren Dienst.

Der Landwirt sei sofort dem Zug entgegengelaufen, um vor dem Hindernis zu warnen, sagte ein Polizeisprecher. Der Zugführer leitete ein Bremsmanöver ein, konnte aber einen Aufprall nicht mehr verhindern. Der Zug sei mit etwas 20 Stundenkilometern aufgefahren, sagte der Sprecher. Das habe größeren Schaden verhindert. 60 Fahrgäste waren im Zug.

dpa

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger soll 87-Jährige getötet haben

18-Jähriger soll 87-Jährige getötet haben

Erste Bänke mit Internet-Zugang in Niedersachsen

Erste Bänke mit Internet-Zugang in Niedersachsen

Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden

Fluch über Amateur-Verein? Zwei Sportler sterben in 48 Stunden

Vollsperrung auf A 391 Richtung Norden

Vollsperrung auf A 391 Richtung Norden

Kommentare