Unterwegs mit 1,25 Promille

Betrunkener Autofahrer spielt Pokémon-Go und landet im Graben

Surwold - Ein betrunkener Autofahrer hat im Emsland am Steuer seines Wagens kleine virtuelle Monster gejagt - und ist im Graben gelandet.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, ereignete sich der Unfall beim Pokémon-Go-Spielen bereits in der Nacht zum Sonntag in Surwold. Der 21 Jahre alte Autofahrer war in Richtung Oldenburg unterwegs, als ihm sein Smartphone beim Spielen aus der Hand fiel. Als er es aufheben wollte, kam sein Wagen von der Straße ab, kollidierte mit einem Telefonmast und kam im Graben zum Stehen. Die Polizei stellte bei einem Atemalkoholtest 1,25 Promille bei dem Mann fest. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet ein Strafverfahren.


dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Einzelkritik: Mit Bargfrede ist Werder besser

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Bilder der steilsten Standseilbahn der Welt

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Weihnachtskonzert in der Sporthalle der Wiedauschule

Meistgelesene Artikel

Triebwagen fährt gegen umgestürzten Baum

Triebwagen fährt gegen umgestürzten Baum

Sozialministerin Reimann plädiert für Landarzt-Quote

Sozialministerin Reimann plädiert für Landarzt-Quote

Ermittlungen zu Schiffshavarie dauern an - Küste will mehr Schutz

Ermittlungen zu Schiffshavarie dauern an - Küste will mehr Schutz

Zwölf Rinder sterben bei Feuer im Kreis Stade

Zwölf Rinder sterben bei Feuer im Kreis Stade

Kommentare