Autofahrer kracht bei Hannover in Scheune - tot

Hannover - Ein Mann ist in der Nacht zum Donnerstag mit seinem Auto in eine Scheune nahe Hannover gekracht und gestorben.

Ein Polizist entdeckte das verunglückte Fahrzeug mit dem totenFahrer am Donnerstagmorgen auf dem Weg zur Arbeit, sagte der Sprecher der Polizei Hannover. Nach ersten Erkenntnissen war der Fahrer „im Laufe der Nacht“ von der Straße abgekommen, durch eine Hecke gefahren und schließlich gegen die Wand einer Scheune gekracht. Weitere Angaben zum Unfall und zur Identität des Fahrers konnte die Polizei am Donnerstagmorgen nicht machen.

dpa

Rubriklistenbild: © ZB

21. Westerholzer Flohmarkt

21. Westerholzer Flohmarkt

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

18-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

18-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

Kommentare