Tagesbaustellen in beide Richtungen

A352-Sperrungen zwischen Hannover Nord und Langenhagen

Mellendorf - Autofahrer, die am Montag, 27. November, nördlich von Hannover auf der A352 unterwegs sein wollen, müssen umplanen. Bauarbeiten machen an dem Tag die Sperrung der Strecke in Richtung Süden notwendig. Eine Woche später trifft es alle Autofahrer, die nach Norden fahren.

Wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten der Betonfahrbahn und eines Brückenbauwerkes wird die Autobahn in Richtung Hannover/Dortmund ab 9 Uhr bis in den Abend hinein von dem Autobahndreieck Hannover-Nord bis zur Anschlussstelle Langenhagen-Kaltenweide voll gesperrt.

Verkehrsteilnehmer in Richtung Süden werden am Dreieck Hannover-Nord weiter auf der A7 über die A37 auf die A2 geleitet, teilte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit. Das Befahren der A352 in Richtung Nord ist weiter möglich.

Sperrung nach Norden am 4. Dezember

Des Weiteren ist eine Vollsperrung der Fahrbahn nach Hamburg am 4. Dezember ab 9 Uhr vorgesehen. Auch diese Abreiten sollen bis zum Abend desselben Tages abgeschlossen sein. Verkehrsteilnehmer in Richtung Norden werden am 4. Dezember ab der Anschlussstelle Langenhagen-Kaltenweide über die vorhandene Bedarfsumleitung U5 zur A-7-Anschlussstelle Mellendorf geführt.

Da es zu Verzögerungen kommen kann, sollten Verkehrsteilnehmer mit dem Ziel Hannover-Flughafen diese in ihre Anreise einplanen, heißt es von Seiten der Behörde.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kunst Kultur Kirchlinteln

Kunst Kultur Kirchlinteln

Fährfest in Hagen-Grinden/Ahsen-Oetzen

Fährfest in Hagen-Grinden/Ahsen-Oetzen

„Tag des Motorsports“ in Diepholz

„Tag des Motorsports“ in Diepholz

Flohmarkt „vor dem Stadtwald“ in Verden

Flohmarkt „vor dem Stadtwald“ in Verden

Meistgelesene Artikel

Traktor kracht in Auto - 18-Jährige tot, Fahrer in Lebensgefahr

Traktor kracht in Auto - 18-Jährige tot, Fahrer in Lebensgefahr

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Kommentare