1. Startseite
  2. Lokales
  3. Niedersachsen

Auto rammt Mofafahrer: 21-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

Erstellt:

Von: Marcel Prigge

Kommentare

Ein Rettungshubschrauber steigt in die Luft.
Ein Mofafahrer ist am Samstagabend bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden. Mit einem Hubschrauber wurde er in ein Krankenhaus geflogen. (Symbolbild) © Justin Brosch/imago

Eine junge Autofahrerin hat am Samstag, 11. Juni 2022, einen 21-jährigen Mofafahrer übersehen. Es kam zum Zusammenprall, bei dem der Mann lebensgefährlich verletzt wurde. Er wurde in ein Krankenhaus geflogen.

Bockenem – Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am frühen Samstagabend, 11. Juni 2022, am Weinberg in der Gemeinde Bockenem (bei Hildesheim) ereignet. Ein Auto hat einen 21-jährigen Mofafahrer gerammt. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Auto rammt Mofafahrer auf der B243 bei Hildesheim: 21-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

Wie die Polizei über den Unfall bei Hildesheim berichtet, fuhr an dem Abend gegen 18:30 Uhr eine 23-jährige Hildesheimerin mit ihrem Hyundai auf der B243. Am Weinberg wollte die Frau nach links auf einen Parkplatz abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 21-jähriger Mofafahrer aus Vechelde die Bundesstraße über den Weinberg in der Gemeinde Bockenem in die entgegengesetzte Richtung.

„Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass die Hildesheimerin den Vechelder beim Abbiegevorgang übersehen hat“, heißt es im Polizeibericht. Dem Mofafahrer gelang es nicht mehr rechtzeitig zu bremsen. Es kam zum Zusammenstoß.

Lebensgefährlich verletzt: Mofafahrer nach Unfall auf der B243 bei Hildesheim mit Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen

Hierbei zog er sich bei dem Unfall bei Hildesheim auf der B243 schwere und lebensbedrohliche Verletzungen zu, heißt es vonseiten der Beamten. Er wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Die Polizisten schätzen den Schaden an beiden Fahrzeugen auf 7000 Euro.

Weitere Unfälle in Niedersachsen: 13-Jährige bei Verkehrsunfall gestorben – Betrunkener fährt Radfahrer an

Zu einem tragischen Verkehrsunglück ist es am Freitagabend, 10. Juni 2022, in Hambühren auf der B214 im Landkreis Celle in Niedersachsen gekommen. Nach Aussagen der Polizei Celle prallten zwei Autos ineinander. Für eine 13-Jährige kam jede Hilfe zu spät – das Mädchen starb noch am Unfallort.

Zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer lebensgefährlich verletzt wurde, ist es zudem in der Nacht zu Sonntag, 12. Juni 2022, in Osterwald (Landkreis Grafschaft Bentheim) gekommen. Nach Angaben der Polizei sei es zu einem Zusammenstoß mit einem Auto gekommen. Der Autofahrer sei betrunken gewesen.

Auch interessant

Kommentare