Auto landet in Vorgarten - Betrunkene beschuldigen sich gegenseitig

Stadland - Die Trunkenheitsfahrt in einem Auto hat in Stadland (Kreis Wesermarsch) in einem Vorgarten geendet. In dem Wagen saßen drei Männer im Alter von 19, 21 und 27 Jahren, die sich gegenseitig beschuldigten, am Steuer gesessen zu haben.

Wie die Polizei in Nordenham am Sonntag mitteilte, hatten die Männer sich unerlaubt vom Unfallort entfernt und wurden erst später ermittelt. Alle drei seien zum Zeitpunkt des Unfalls noch betrunken gewesen. Das Auto kam am Samstagmorgen von der Straße ab und fuhr vierzig Meter durch mehrere Vorgärten. Dabei wurden Hecken und Sträucher beschädigt. Der Wagen hat Totalschaden. Verletzt wurde niemand.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Kommentare