17-jähriger Unfallfahrer ohne Führerschein

Auto kracht in Fachwerkhaus: Schlafende Bewohnerin durch Trümmerteile verletzt!

Auto kracht in Fachwerkhaus: schlafende Bewohnerin durch Trümmerteile verletzt
+
Aus dieser Kurve schoss das Fahrzeug geradeaus in das Wohnhaus.

Auf der Buxtehuder Straße in Moisburg ist ein Auto von der Straße abgekommen und in ein Fachwerkhaus gekracht. Fünf Personen wurden verletzt. Nicht zum ersten Mal!

Moisburg – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 04. November 2021, kommt es in der Gemeinde Moisburg (1.769 Einwohner) im Landkreis Harburg (Niedersachsen) zu einem schweren Verkehrsunfall.

Gemeinde in Niedersachsen:Moisburg
Fläche:11,25 km²
Bevölkerung:1.769 (31. Dez. 2008)
Postleitzahl:21647

Gegen 01 Uhr in der Nacht fährt ein silberner Nissan auf der Buxtehuder Straße in Richtung der Autobahn 1*. Aus bislang unklaren Gründen verliert der 17-jährige Fahrer auf regennasse Fahrbahn die Kontrolle über das mit insgesamt vier Personen besetzte Fahrzeug.

Ein Abschlepper rückt an und muss das Fahrzeug mit einem Kran bergen.

Unfall auf der Buxtehuder Straße: Auto kracht in Hauswand – fünf Personen verletzt!

Das Auto kommt von der Straße ab, durchbricht eine Hecke und kracht anschließend in ein altes Fachwerkhaus. Der 17-jährige Fahrer, ein 18-jähriger Mitfahrer und zwei 16- und 18-jährige Mitfahrerinnen werden zum Teil schwer verletzt.

Eine 16-jährige Bewohnerin, die zu diesem Zeitpunkt im Fachwerkhaus geschlafen hatte, wurde durch Trümmerteile im Schlaf getroffen. Auch sie musste in ein Krankenhaus.

Auto kracht in Hauswand: schlafende Bewohnerin durch Trümmerteile verletzt!

Die Einsatzkräfte, die mit mehreren Fahrzeugen vor Ort waren, mussten anfänglich die Personen aus dem Gefahrenbereich befreien. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte lagen die verletzten Insassen bereits draußen, aber teilweise unter dem Fahrzeug im Gefahrenbereich, so der Pressesprecher der Feuerwehr.

Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg*, die in Moisburg in der Freiwilligen Feuerwehr tätig sind, konnten aufgrund ihrer rettungsdienstlichen Ausbildung adäquat Erste Hilfe leisten, bis der Rettungsdienst weitere Maßnahmen übernahm.

Wie sich noch am Einsatzort herausstellte, besitze der 17-jährige Fahrer keinen Führerschein. Ein Atemalkoholtest verlief bei dem Fahrer negativ. Nach jetziger Informationen soll der minderjährige Fahrer unbemerkt das Auto des Vaters „geliehen“ haben. Bei dem Unfall entstand ein Totalschaden am Fahrzeug. Das Wohnhaus wurde zwar stark beschädigt, blieb aber bewohnbar.

Unten im Bild sieht man die massiven Stahlbügel. Eigentlich sollte damit das Haus geschützt werden.

Nicht der erste Unfall: Gemeinde installierte zum Schutz des Hauses massive Stahlbügel

Leider war dies nicht der erste Unfall dieser Art. Die Gemeinde Moisburg hat vor dem Fachwerkhaus bereits massive Eisenstangen installiert, um es vor „fliegenden Autos“ zu schützen. Leider schoss der silberne Pkw über diese Bügel hinweg und krachte in die Hauswand. Neben diesen Einsatz war die Feuerwehr auch in Sulingen im Einsatz*. Dort mussten Bewohner mit einer Drehleiter aus einem brenndnen Haus gerettet werden.  

Transparenz-Hinweis: Der Artikel wurde am Donnerstag, 04. November 2021, 12:00:55 Uhr, aktualisiert. * 24hamburg.de und kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer

E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer

E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer
Weil heterosexuell: Aldi erntet Shitstorm wegen Karottenfamilie

Weil heterosexuell: Aldi erntet Shitstorm wegen Karottenfamilie

Weil heterosexuell: Aldi erntet Shitstorm wegen Karottenfamilie
Corona-Inzidenz in Niedersachsen: Weil will Kontaktbeschränkungen für Geimpfte

Corona-Inzidenz in Niedersachsen: Weil will Kontaktbeschränkungen für Geimpfte

Corona-Inzidenz in Niedersachsen: Weil will Kontaktbeschränkungen für Geimpfte
Glätte-Alarm am Dienstag: In Niedersachsen müssen Autofahrer aufpassen

Glätte-Alarm am Dienstag: In Niedersachsen müssen Autofahrer aufpassen

Glätte-Alarm am Dienstag: In Niedersachsen müssen Autofahrer aufpassen

Kommentare