Anklage: Tochter soll 95-jährige Mutter getötet haben

Aurich - Die Staatsanwaltschaft Aurich hat Anklage gegen eine 63-jährige Frau erhoben, die Mitte Juni in Großefehn ihre pflegebedürftige 95 Jahre alte Mutter umgebracht haben soll. Sie muss sich wegen Totschlags und vorsätzlicher Körperverletzung verantworten, wie die Staatsanwaltschaft Aurich am Dienstag mitteilte.

Die Beschuldigte sitzt in Untersuchungshaft und ist geständig. Die bis zur Tat unbescholtene Frau habe ihre Mutter am 14. Juni im gemeinsam bewohnten Haus zunächst geschlagen und dann den Entschluss gefasst, sie zu töten. Die Beamten stellten bei der Toten damals erhebliche Verletzungen fest, auch im Gesichtsbereich. Die 95-Jährige war unter anderem mit einer Strumpfhose gewürgt worden. Das Landgericht Aurich muss nun über die Zulassung der Anklage zur Hauptverhandlung sowie die Fortdauer der Untersuchungshaft entscheiden. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Zwei Schlittschuhläufer brechen in Dümmer See ein 

Zwei Schlittschuhläufer brechen in Dümmer See ein 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Kommentare