Untersuchungen in Aurich

Polizei geht Hinweisen auf Mord an dreifacher Mutter nach

+
Ein Polizeitaucher in einem Wassergraben in Aurich.

Aurich - Polizeitaucher haben nach dem gewaltsamen Tod einer jungen Mutter einen Graben im ostfriesischen Aurich durchsucht.

"Es gab Hinweise, dass wir dort Beweismittel finden könnten", sagte Polizeisprecherin Inken Düpree am Montag. Weitere Details wollte sie nicht nennen. 

Die 20 Jahre alte Mutter von drei Kindern war im Juni tot in ihrer Wohnung gefunden worden. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Ein 28-Jähriger sitzt in Untersuchungshaft. Die Polizei hatte ihn zuvor in Luxemburg festgenommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Wie werde ich Luftverkehrskaufmann/-frau?

Wie werde ich Luftverkehrskaufmann/-frau?

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Meistgelesene Artikel

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Kommentare