Untersuchungen in Aurich

Polizei geht Hinweisen auf Mord an dreifacher Mutter nach

+
Ein Polizeitaucher in einem Wassergraben in Aurich.

Aurich - Polizeitaucher haben nach dem gewaltsamen Tod einer jungen Mutter einen Graben im ostfriesischen Aurich durchsucht.

"Es gab Hinweise, dass wir dort Beweismittel finden könnten", sagte Polizeisprecherin Inken Düpree am Montag. Weitere Details wollte sie nicht nennen. 

Die 20 Jahre alte Mutter von drei Kindern war im Juni tot in ihrer Wohnung gefunden worden. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Ein 28-Jähriger sitzt in Untersuchungshaft. Die Polizei hatte ihn zuvor in Luxemburg festgenommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Merkels Abschlussbekundung mit Seehofer in München - Bilder

Merkels Abschlussbekundung mit Seehofer in München - Bilder

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Kommentare