Hausbewohner stirbt an Rauchgasvergiftung

Aurich - Tage nach einem Wohnhausbrand in Aurich steht nun die Identität eines Todesopfers fest: Bei dem in dem Haus gefundenen Toten handelt es sich um einen 46 Jahre alten Bewohner des Hauses, teilte die Polizei am Montag fest.

Der Mann starb am vergangenen Donnerstag laut Obduktionsbericht an den Folgen einer Rauchgasvergiftung. Nachbarn hatten gegen 1:30 Uhr die Rettungskräfte alarmiert. Eine 59-Jährige hatte das Haus eigenständig verlassen und war schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Ermittlungen zur Bandursache dauern an.

Rubriklistenbild: © Marvin Köhnken

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Frankfurt feiert historischen Abend - Nun gegen Chelsea

Frankfurt feiert historischen Abend - Nun gegen Chelsea

Frankfurt nach Aufholjagd gegen Benfica im Halbfinale

Frankfurt nach Aufholjagd gegen Benfica im Halbfinale

Nordkorea reizt Trump: Atomgespräche mit USA nur ohne Pompeo

Nordkorea reizt Trump: Atomgespräche mit USA nur ohne Pompeo

Waldbrandgefahr: Viele Osterfeuer in Ostdeutschland abgesagt

Waldbrandgefahr: Viele Osterfeuer in Ostdeutschland abgesagt

Meistgelesene Artikel

Wildschafe chancenlos: Wolf löscht ältesten deutschen Mufflon-Bestand aus

Wildschafe chancenlos: Wolf löscht ältesten deutschen Mufflon-Bestand aus

Mutter von Dschungelcamperin Nathalie Volk vor Gericht: Noch kein Urteil

Mutter von Dschungelcamperin Nathalie Volk vor Gericht: Noch kein Urteil

Tödlicher SEK-Einsatz in Salzgitter - 28-Jähriger bedrohte Polizei mit Spielzeugwaffe

Tödlicher SEK-Einsatz in Salzgitter - 28-Jähriger bedrohte Polizei mit Spielzeugwaffe

Osterurlaub an der Nordsee: Noch sind Betten frei

Osterurlaub an der Nordsee: Noch sind Betten frei

Kommentare