Arbeitsunfall bei Vechta 

Zwei Männer durch Verpuffung bei Flexarbeiten verletzt

+
Schwere Verbrennungen hat ein 21-Jähriger am Montagnachmittag bei einem Arbeitsunfall bei Vechta erlitten.

Schwere Verbrennungen hat ein 21-Jähriger am Montagnachmittag bei einem Arbeitsunfall bei Vechta erlitten. Sein 32-jähriger Kollege wurde leicht verletzt.

Steinfeld - Auf dem Gelände eines Transportunternehmens sei es bei Flexarbeiten zu einer Verpuffung gekommen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. 

Ein21 Jahre alter Mann erlitt dabei schwere Verbrennungen und musste per Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. 

Sein 32-jähriger Kollege wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Auch er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wie es am Montag zu der Verpuffung kommen konnte, ist bislang noch völlig unklar. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

dpa

Weitere Nachrichten aus Niedersachsen und Bremen

Ein Unternehmen aus Bassum bietet Produkte für die biologisch artgerechte Rohfütterung von Hunden und Katzen an.

Der Großbrand in Bremen-Hemelingen ist wahrscheinlich absichtlich gelegt worden. Die Polizei ermittelt.

Zwei haben sich gefunden: Ein Pony und ein Kalb sind im Landkreis Rotenburg eine ganz besondere Beziehung eingegangen.

Schon mit 14 Jahren wusste Reinhard Hildebrandt: Er will den Weltraum erobern. Er hat es geschafft und am Rande des südamerikanischen Dschungels Raketen startklar gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Patron Hoeneß hat "fertig" - Flick bleibt länger Chefcoach

Patron Hoeneß hat "fertig" - Flick bleibt länger Chefcoach

Finnland erstmals für EM qualifiziert

Finnland erstmals für EM qualifiziert

Trump greift Ex-Ukraine-Botschafterin während Aussage an

Trump greift Ex-Ukraine-Botschafterin während Aussage an

Immer mehr Gegenwind für Windkraftpläne der Bundesregierung

Immer mehr Gegenwind für Windkraftpläne der Bundesregierung

Meistgelesene Artikel

Urteil: B6-Streckenradar blitzt in den ersten 24 Stunden 26-mal

Urteil: B6-Streckenradar blitzt in den ersten 24 Stunden 26-mal

Identität des Wolfskadavers geklärt - DNA-Analyse des Angreifers steht aus

Identität des Wolfskadavers geklärt - DNA-Analyse des Angreifers steht aus

Nachtbaustelle macht Sperrung der A1 bei Osnabrück nötig

Nachtbaustelle macht Sperrung der A1 bei Osnabrück nötig

Tödlicher Unfall auf B75: Skoda-Fahrer gerät in den Gegenverkehr

Tödlicher Unfall auf B75: Skoda-Fahrer gerät in den Gegenverkehr

Kommentare