Leichenfund auf Klinikgelände gibt Polizei Rätsel auf

+
Ermittler stehen in Göttingen auf dem Gelände der Universitätsklinik in einem abgesperrten Bereich.

Göttingen - Arbeiter haben am Donnerstagvormittag auf dem Gelände der Göttinger Universitätsmedizin eine Leiche entdeckt. Der bisher nicht identifizierte Leichnam liege in einem etwa drei Meter tiefen Schacht, sagte Polizeisprecherin Jasmin Kaatz.

Die Leiche sei geborgen und zur Untersuchung in die Göttinger Rechtsmedizin gebracht worden. Der Leichnam befinde sich in einem sehr schlechten Zustand und sei stark verschmutzt, sagte Kaatz. Zunächst stand deshalb noch nicht einmal fest, ob es sich um einen Mann oder eine Frau handelt. Auch die Todesursache sei noch völlig unklar, sagte Kaatz. Die Polizei ermittele in alle Richtungen. Die Behörden haben den Leichenfundort gesichert und das Gelände abgesperrt. Der Schacht war nach Angaben der Polizei bereits vor mehreren Wochen im Zusammenhang mit Arbeiten an Wasserrohren gegraben worden. Die Baustelle hatte seither geruht. Als die Arbeiten am Donnerstag fortgesetzt werden sollten, wurde die Leiche entdeckt.

dpa

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Kommentare