Im Landkreis Harburg

500 Kilogramm lebende Fische gestohlen

Appel - Rund 500 Kilogramm lebende Karpfen haben unbekannte Diebe im Landkreis Harburg entwendet. Sie eigneten sich ihre glitschige Beute in einem Fischteich in der Gemeinde Appel südwestlich von Hamburg an, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte.

Die Täter brachen dabei in der Nacht auf Sonntag gewaltsam eine Gitterbox auf, in der die bereits gefangenen Fische in dem Gewässer gehalten wurden. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei annähernd 5000 Euro. Wie die Tiere abtransportiert wurden, ist bisher nicht bekannt.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare