Im Landkreis Harburg

500 Kilogramm lebende Fische gestohlen

Appel - Rund 500 Kilogramm lebende Karpfen haben unbekannte Diebe im Landkreis Harburg entwendet. Sie eigneten sich ihre glitschige Beute in einem Fischteich in der Gemeinde Appel südwestlich von Hamburg an, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte.

Die Täter brachen dabei in der Nacht auf Sonntag gewaltsam eine Gitterbox auf, in der die bereits gefangenen Fische in dem Gewässer gehalten wurden. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei annähernd 5000 Euro. Wie die Tiere abtransportiert wurden, ist bisher nicht bekannt. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion

Omikron-Symptome: Diese Anzeichen sprechen für Corona-Infektion
Neustrukturierung in Niedersachsen: Bis zu 40 Kliniken droht Schließung

Neustrukturierung in Niedersachsen: Bis zu 40 Kliniken droht Schließung

Neustrukturierung in Niedersachsen: Bis zu 40 Kliniken droht Schließung
Booster-Impfung: Nebenwirkungen nach Auffrischungsimpfung gegen Corona

Booster-Impfung: Nebenwirkungen nach Auffrischungsimpfung gegen Corona

Booster-Impfung: Nebenwirkungen nach Auffrischungsimpfung gegen Corona
Spitzenkoch will keine Veganer im Restaurant haben: „Kein Essen für Schnösel oder Bobos“

Spitzenkoch will keine Veganer im Restaurant haben: „Kein Essen für Schnösel oder Bobos“

Spitzenkoch will keine Veganer im Restaurant haben: „Kein Essen für Schnösel oder Bobos“

Kommentare