Lokführerin erleidet Schock

Rollstuhlfahrerin stirbt nach Unfall an unbeschranktem Bahnübergang

Apen - Bei einem Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang in Apen im Landkreis Ammerland ist am Freitag eine 85 Jahre alte Rollstuhlfahrerin ums Leben gekommen.

Wie die Polizei mitteilte, erfasste der Zug den Rollstuhl. Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der Frau feststellen. Die Lokführerin erlitt einen Schock. 

Nach dem Unfall wurde der Zugverkehr auf der Strecke für drei Stunden eingestellt und ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Der Grund für den Unfall war zunächst unklar.

Lesen Sie auch: Ein Dixi-Klo mitten im Nichts

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

Meistgelesene Artikel

Schnee und Frost: Der Winter kommt nach Niedersachsen

Schnee und Frost: Der Winter kommt nach Niedersachsen

Vor Insel Borkum: Zwei Schiffe krachen in der Nordsee ineinander

Vor Insel Borkum: Zwei Schiffe krachen in der Nordsee ineinander

Meyer-Werft kann ihre Schiffe nicht rechtzeitig liefern

Meyer-Werft kann ihre Schiffe nicht rechtzeitig liefern

Jungfernfahrt abgesagt: AIDAnova soll am 19. Dezember starten

Jungfernfahrt abgesagt: AIDAnova soll am 19. Dezember starten

Kommentare