Stilllegungen gefordert

Anti-Atomkraft-Demonstration in Lingen

Lingen - Mehrere hundert Menschen haben am Samstag in Lingen (Kreis Emsland) für einen sofortigen und umfassenden Atomausstieg demonstriert.

Die Bundesregierung und die Landesregierungen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen müssten endlich handeln und Brennelemente-Exporte an belgische und französische Atomkraftwerke (AKW) stoppen, forderten die Organisatoren der Aktion, zu der 70 Initiativen und Verbände aufgerufen hatten. 

Eine weitere Forderung war die sofortige Stilllegung des AKW Lingen 2 und der Urananreicherungsanlage im nordrhein-westfälischen Gronau, die zu 90 Prozent für den Weltmarkt produziere.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Werder-Wechsel zu Bayern

Werder-Wechsel zu Bayern

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Meistgelesene Artikel

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Sturmtief Friederike: Autobahnen und Gleise wieder frei

Sturmtief Friederike: Autobahnen und Gleise wieder frei

Feuer in Einfamilienhaus: Vier Menschen in Lebensgefahr

Feuer in Einfamilienhaus: Vier Menschen in Lebensgefahr

Kommentare