Geldsegen für Obdachlosenzeitung

Anonyme Spende: „Asphalt“-Magazin erhält 25.500 Euro

Hannover - Ein anonymer Wohltäter hat dem von obdachlosen und armen Menschen verkauften Magazin „Asphalt“ 25.500 Euro gespendet.

„Wir freuen uns riesig. Mit dem Geld können wir endlich die Schulungen und Qualifizierungsmaßnahmen unserer Verkäufer in Angriff nehmen, die wir schon seit längerem anbieten wollen“, sagte „Asphalt“-Geschäftsführer Georg Rinke am Freitag. 

Das Geld steckte in einem selbstgebastelten Umschlag, der im Briefkasten der Redaktion in Hannover lag. Darauf stand lediglich der Hinweis „Nur durch Herrn Macke zu öffnen“. Volker Macke ist Redaktionsleiter des Magazins. Neben den 25.500 Euro lag ein Zettel mit dem getippten Hinweis: „Ein Leser der Asphalt-Zeitschrift, der sehr von ihr angetan ist.“

Das Magazin mit einer Auflage von 27.000 Exemplaren ist in Hannover und 14 weiteren Städten Niedersachsens erhältlich, darunter Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven. Die Straßen-Verkäufer, die meist obdachlos waren oder noch sind, können mit der Arbeit für „Asphalt“ ihren Lebensunterhalt aufbessern, ohne zu betteln.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Fotostrecke: Werder verliert Testkick gegen Köln

Fotostrecke: Werder verliert Testkick gegen Köln

Deichbrand Festival am Freitag: Beste Stimmung unter den Festivalisten

Deichbrand Festival am Freitag: Beste Stimmung unter den Festivalisten

Der Werder-Zillertal-Freitag

Der Werder-Zillertal-Freitag

Meistgelesene Artikel

Anreise zum Deichbrand Festival: Zoll stellt Drogen sicher

Anreise zum Deichbrand Festival: Zoll stellt Drogen sicher

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Niedersachsens Meisterprämie wird zum Nachfrage-Hit

Niedersachsens Meisterprämie wird zum Nachfrage-Hit

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

16-Jährige in Barsinghausen getötet - DNA-Spuren von Verdächtigem

Kommentare