Anklage nach Tod von 33-Jähriger in Holzminden erhoben

Hildesheim - Nach dem gewaltsamen Tod einer 33-Jährigen in Holzminden hat die Staatsanwaltschaft Hildesheim Anklage gegen den mutmaßlichen Mörder der Frau erhoben. Dem 31-Jährigen wird Mord zur Verdeckung einer Straftat vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Der Mann soll die Frau wenige Tage nach Weihnachten 2015 nach einem gemeinsamen Kneipenbesuch umgebracht haben. Nach Angaben der Ermittler stach er der Frau mit einer Gartenschere mehrfach in den Hals, um zu vertuschen, dass er sie vorher geschlagen und gewürgt hatte. Das Motiv für die Tat ist immer noch unklar. Die Leiche der Frau war an einem altenHafenbecken an der Weser entdeckt worden.

Der 31 Jahre alte Mann hatte sich einige Tage nach dem Tod der Frau am Silvestertag selber bei der Polizei gemeldet und die Tat gestanden. Mit einem psychiatrischen Gutachten soll untersucht werden, inwieweit der Mann schuldfähig ist. Ein Ergebnis des Gutachtens liegt noch nicht vor.

Der Angeklagte sagte bei seiner Vernehmung, er habe vor der Tat Alkohol getrunken und deshalb Erinnerungslücken. An das Würgen und einen Stich mit der Schere könne er sich aber erinnern, hieß es von der Staatsanwaltschaft.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Kommentare