44-Jährige offenbar Zufallsopfer

Männer stechen auf Radfahrerin ein: Zwei Verdächtige festgenommen

+
Der Tatort.

Zwei Männer haben in der Nacht zu Sonntag in Lingen eine Radfahrerin angegriffen, mehrfach auf sie eingestochen und dabei schwer verletzt. Jetzt beginnt die Polizei zu ermitteln: 

Update, Mittwoch, 20. Februar:

Wenige Tage nach einer Messerattacke auf eine Radfahrerin in Lingen hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Nach Angaben einer Sprecherin vom Mittwoch handelt es sich um zwei junge Männer im Alter von 18 und 19 Jahren. Die beiden sollen in der Nacht zu Sonntag die 44-Jährige von ihrem Fahrrad gezerrt, sie mit dem Messer schwer verletzt haben und anschließend geflüchtet sein. Sie hätten die Tat gestanden. Laut Polizei war die Frau ein Zufallsopfer, persönliche Verbindungen zu den Angreifern habe es nicht gegeben.

Die Frau wurde noch in der Nacht notoperiert. Ihr Zustand sei stabil, hieß es. Die Tatverdächtigen sitzen in Untersuchungshaft. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen versuchten gemeinschaftlichen Mordes.

Update, Montag, 18. Februar, 14 Uhr: Nach der Messerattacke auf eine Radfahrerin in Lingen vom Wochenende ermittelt die Polizei wegen versuchten Mordes. "Das liegt an der Brutalität des Angriffs", erklärte eine Polizeisprecherin am Montag. Eine Mordkommission sei eingerichtet worden. 

Ursprüngliche Meldung: Die 44-Jährige war gegen 0.25 Uhr auf dem unbeleuchteten Radweg am Mengers Weg unterwegs, als die beiden Männer sie vom Fahrrad zogen und mit einem Messer angriffen. 

Als die Frau laut um Hilfe rief, flüchteten die Täter in Richtung des Christophoruswerks. Die 44-Jährige wurde bei dem Angriff schwer verletzt, ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus. Die Frau wurde noch in der Nacht notoperiert, teilt die Polizei mit.

Polizei Lingen sucht Zeugen

Die Angreifer sollen sehr jung gewirkt haben, eventuell handelte es sich um Jugendliche. Die Männer trugen dunkle Kleidung, einer der Täter war maskiert. Polizei und Staatsanwaltschaft haben Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lingen unter der Telefonnummer 0591/870 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Der Renault Captur zeigt Sinn fürs Praktische

Der Renault Captur zeigt Sinn fürs Praktische

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Meistgelesene Artikel

Tödliche Kollision auf der Bundesstraße: Skoda-Fahrer gerät in den Gegenverkehr

Tödliche Kollision auf der Bundesstraße: Skoda-Fahrer gerät in den Gegenverkehr

„Wie haben Sie damals den Mauerfall erlebt?“ – unsere Leser erzählen

„Wie haben Sie damals den Mauerfall erlebt?“ – unsere Leser erzählen

Kalender-Trends 2020: In jedem Tag steckt mehr als ein Datum

Kalender-Trends 2020: In jedem Tag steckt mehr als ein Datum

Verdacht des versuchten Mordes an Frau: Haftbefehl gegen Ehemann

Verdacht des versuchten Mordes an Frau: Haftbefehl gegen Ehemann

Kommentare