Corona-Pandemie

Alten- und Pflegeheime im Fokus bei Booster-Impfungen in Niedersachsen

Die Booster-Impfungen laufen auf Hochtouren, 300.000 sind inzwischen in Niedersachsen gespritzt worden. Doch es gibt weiterhin Impfdurchbrüche.

Stade/Hannover – Im Land Niedersachsen sind bereits 300.000 Corona-Auffrischungsimpfungen erfolgt. Rund 214.000 dieser sogenannten Booster-Impfungen haben Personen im Alter von über 60 Jahren erhalten. Das teilte das niedersächsische Gesundheitsministerium am Donnerstag, 11. November 2021, in Hannover mit Verweis auf das Robert-Koch-Institut der Deutschen Presse-Agentur mit.

Bundesland:Niedersachsen
Fläche:47.709,82 Quadratkilometer
Einwohner:8.003.421 (Stand: 31. Dezember 2020)
Hauptstadt:Hannover
Regierungschef:Stephan Weil (SPD)
zuständige Gesundheitsministerin:Daniela Behrens (SPD)

Alten- und Pflegeheime im Fokus bei Booster-Impfungen: Auffrischungsimpfung generell für jeden möglich

Die mobilen Impfteams der Landkreise und kreisfreien Städte, die im Auftrag des Landes prioritär in den Alten- und Pflegeheimen impften, hätten bislang rund 64.000 dieser Auffrischungsimpfungen durchgeführt. Insgesamt rangiert Niedersachsen bei den Drittimpfungen im Ländervergleich im Mittelfeld.

Bereits 300.000 sogenannte Booster-Impfungen wurden in Niedersachsen bereits verabreicht. (Symbolbild)

Die Impfungen bieten generell keinen Vollschutz gegen eine Corona-Infektion. Sie helfen aber dabei, das Risiko schwerer Krankheitsverläufe nach einer Ansteckung zu verringern. In einem Seniorenheim in der Samtgemeinde Lühe im Kreis Stade infizierten sich bislang nachweislich elf Bewohner und 15 Mitarbeiter mit dem Coronavirus. Zwei positiv getestete Frauen im Alter von 82 und 91 Jahren waren seit Sonntag in dem Heim verstorben. Beide waren zweifach geimpft, eine von ihnen hatte zudem eine Booster-Auffrischungsimpfung. In diesem Zusammenhang spricht sich der Ethikrat für eine Impfpflicht in Deutschland aus.

Eine Auffrischungsimpfung ist laut Bundesimpfverordnung grundsätzlich für alle möglich, deren zweite Impfung mehr als sechs Monate zurückliegt. Die ständige Impfkommission empfiehlt die Booster-Impfungen unter anderem für Menschen mit Immunschwäche, Menschen ab 70 Jahren, Bewohnern von Pflegeeinrichtungen sowie Personal in medizinischen Einrichtungen und Pflegepersonal. „Wir erhalten die Rückmeldung aus der Ärzteschaft, dass die meisten niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte sich an die Stiko-Empfehlung halten“, so ein Ministeriumssprecher in Hannover.

Es sei sinnvoll, dass zunächst die Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten, die ein hohes Risiko trügen, schwer an Covid-19 zu erkranken und im schlimmsten Fall daran zu sterben. „Das sind insbesondere die älteren Menschen“, so der Sprecher weiter. Nach Rückmeldung aus den Kreisen und kreisfreien Städten dürften laut Ministerium ein Großteil der rund 97.000 Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen in Niedersachsen eine dritte Impfung erhalten haben. (Mit Material der dpa) * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Wolfgang Kumm/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Lichterfahrt: Weihnachtlicher Trecker-Konvoi gibt wieder „Funken Hoffnung“

Lichterfahrt: Weihnachtlicher Trecker-Konvoi gibt wieder „Funken Hoffnung“

Lichterfahrt: Weihnachtlicher Trecker-Konvoi gibt wieder „Funken Hoffnung“
Corona: Widerstand gegen 2G-Plus wächst

Corona: Widerstand gegen 2G-Plus wächst

Corona: Widerstand gegen 2G-Plus wächst
Tiefes Loch tut sich plötzlich im Boden auf

Tiefes Loch tut sich plötzlich im Boden auf

Tiefes Loch tut sich plötzlich im Boden auf
Aldi nimmt veganen Bacon ins Sortiment – Fleischesser-Kunden rasten aus

Aldi nimmt veganen Bacon ins Sortiment – Fleischesser-Kunden rasten aus

Aldi nimmt veganen Bacon ins Sortiment – Fleischesser-Kunden rasten aus

Kommentare