Niedersachsen hat wenig Betten in Geriatrie-Stationen

Alte Menschen werden in Stadtstaaten am besten versorgt

+
Ein Physiotherapeut unterstützt einen Patienten.

Hannover/Berlin - In Niedersachsens Kliniken gibt es vergleichsweise wenige Betten für alte Patienten in spezialisierten Geriatrie-Stationen. Wie aus dem am Mittwoch von der Barmer veröffentlichten Krankenhausreport hervorgeht, standen 2015 landesweit je 10.000 Einwohner zehn solcher Betten in Krankenhäusern sowie fünf Betten in Rehabilitationseinrichtungen zur Verfügung.

Bundesweit waren es 14 in Krankenhäusern und sieben in Reha-Einrichtungen. Nach Angaben der Krankenkasse ist die Zahl der Patienten im Alter über 70 mit mehreren schweren Erkrankungen in Deutschland binnen zehn Jahren um 80 Prozent auf zwei Millionen gestiegen. 

In den Stadtstaaten werden diese am besten versorgt. Bremen verfügt über 24 Geriatrie-Betten pro 10.000 Einwohner in Kliniken sowie sechs Reha-Einrichtungen, Hamburg sogar über 41 in Krankenhäusern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerfest des Vereins „Rumänische Findelhunde“ in Daverden

Sommerfest des Vereins „Rumänische Findelhunde“ in Daverden

55. Dümmerbrand in Hüde

55. Dümmerbrand in Hüde

MTV Bücken feiert 120-jähriges Bestehen 

MTV Bücken feiert 120-jähriges Bestehen 

Trump will mit Großkundgebung wieder in die Offensive gehen

Trump will mit Großkundgebung wieder in die Offensive gehen

Meistgelesene Artikel

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Kommentare