Achtjähriger stirbt nach Badeunfall in Hallenbad

Alfeld - Ein acht Jahre alter Junge ist nach einem Badeunfall in einem Schwimmbad in Alfeld (Kreis Hildesheim) gestorben.

Der Junge sei am Sonntag leblos im Becken entdeckt und zunächst wiederbelebt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Noch am Abend starb das Kind allerdings in der Medizinischen Hochschule Hannover. Eine für Dienstag angesetzte Obduktion soll Aufschluss über die Unglücksursache geben. Geprüft werde, ob es sich um einen Krankheits- oder Unglücksfall handelt und ob möglicherweise die Aufsichtspflicht verletzt wurde. Der Junge war mit einem Erziehungsberechtigten zum Schwimmen gewesen.
dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Corona-Testzentrum öffnet in Zeven

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Überforderung im Sport vermeiden

Überforderung im Sport vermeiden

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Warum Rasenroboter doch noch einen Gärtner brauchen

Meistgelesene Artikel

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

3783 Corona-Infizierte in Niedersachsen / Restaurants und Caterer kochen unentgeltlich für Bedürftige

3783 Corona-Infizierte in Niedersachsen / Restaurants und Caterer kochen unentgeltlich für Bedürftige

Kommentare