Mann sticht mit Messer auf schlafendes Opfer ein

31-Jähriger wegen Mordversuchs in U-Haft

Alfeld - Mit mehreren Messerstichen in Kopf und Hals ist ein 31-Jähriger aus Alfeld im Kreis Hildesheim lebensgefährlich verletzt worden. Unter dringendem Tatverdacht stehe ein ebenfalls 31 Jahre alter Alfelder, teilte die Staatsanwaltschaft Hildesheim am Freitag mit.

Der Mann soll am frühen Donnerstagmorgen in einer Gartenkolonie wiederholt auf sein schlafendes Opfer eingestochen haben. Der Hintergrund der Tat sei noch unklar, sagte eine Sprecherin. Der 31-Jährige habe die Vorwürfe im Prinzip zwar eingeräumt, aber erklärt, er könne sich an Einzelheiten nicht erinnern. Alkohol oder Drogen seien nicht im Spiel gewesen. Gegen den Mann wurde Haftbefehl wegen versuchten Mordes und Körperverletzung erlassen. Er sitzt in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © imago/Symbolbild

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare