Mann sticht mit Messer auf schlafendes Opfer ein

31-Jähriger wegen Mordversuchs in U-Haft

Alfeld - Mit mehreren Messerstichen in Kopf und Hals ist ein 31-Jähriger aus Alfeld im Kreis Hildesheim lebensgefährlich verletzt worden. Unter dringendem Tatverdacht stehe ein ebenfalls 31 Jahre alter Alfelder, teilte die Staatsanwaltschaft Hildesheim am Freitag mit.

Der Mann soll am frühen Donnerstagmorgen in einer Gartenkolonie wiederholt auf sein schlafendes Opfer eingestochen haben. Der Hintergrund der Tat sei noch unklar, sagte eine Sprecherin. Der 31-Jährige habe die Vorwürfe im Prinzip zwar eingeräumt, aber erklärt, er könne sich an Einzelheiten nicht erinnern. Alkohol oder Drogen seien nicht im Spiel gewesen. Gegen den Mann wurde Haftbefehl wegen versuchten Mordes und Körperverletzung erlassen. Er sitzt in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © imago/Symbolbild

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

Waschbären breiten sich in Niedersachsen immer mehr aus

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

17-jähriger Autofahrer tödlich verunglückt

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

68-Jähriger tot in brennender Wohnung gefunden

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Haus nach Gasexplosion einsturzgefährdet

Kommentare