„Diese Person ist dumm und gehört geschlagen!“

Akku leer: Tesla verstopft stundenlang Parkhaus-Ausfahrt – „f***ing egoistisch“

Einem Tesla geht auf der Parkhaus-Ausfahrt der Strom aus, Dutzende Autos sitzen über drei Stunden lang hinter dem E-Auto fest. Es hagelt Frust, Hohn und Spott. 

London – „Queuing“, also die Kunst des geduldigen Schlangestehens, ist eigentlich eine Disziplin, die Briten perfekt beherrschen. Doch der Vorfall, bei dem ein Tesla mehr als drei Stunden lang die Ausfahrtsrampe eines Shoppingcenter-Parkhauses lahm legte, weil sein Akku leer war, brachte selbst die sonst unbeirrbaren Engländer an ihr Limit. Es ist ein weiterer Vorfall in der Reihe der E-Auto-Pannen wie dem Elektroauto-Brand, weil sich ein Akku entzündete* oder den E-Auto-Modellen, die nur noch mit 15 Metern Abstand parken dürfen.

Unternehmen:Tesla Inc.
Gründung:1. Juli 2003
CEO:Elon Musk
Umsatz:31,54 Milliarden US-Dollar
Hauptsitz: Palo Alto, Kalifornien, USA

Tesla-Fahrer mit leerem Akku blockiert stundenlang Parkhaus-Ausfahrt: Leute flippen aus

Dutzende Londoner Autofahrer, die am frühen Nachmittag einfach nur aus dem Parkhaus des „Westfield“-Shoppingcenters herausfahren wollten, mussten feststellen, dass ihre Heimfahrt bereits nach wenigen Meter massiv stagnierte. Ein Tesla, dem Auto, für das der Hersteller ein Zwei-Klassen-System für Kunden einführt, war auf der Ausfahrtsrampe des Parkhauses liegen geblieben. Und blieb es auch. Denn der Fahrer hatte schlicht den Akku komplett leergefahren.

Die Fahrer der Fahrzeuge, die sich hinter dem gestrandeten E-Auto stauten – und schließlich über alle fünf Etagen festhingen, brachte das mehrstündige Feststecken an den Rand des Nervenzusammenbruchs: „Perfekt, einem Tesla ging die Batterie aus und er blieb an der Rampe des fünfstöckigen Parkhauses des ,Westfield´ stehen. Es sind bereits drei Stunden vergangen und der Countdown läuft noch immer“, postet „henrylondon1988“ dann auch „not amused“ gegen kurz nach 17 Uhr auf reddit.

Akku leer: Blauer Tesla verstopft eine fünfstöckige Parkgarage in London. (24hamburg.de-Montage)

„Schlechtes Management. Holen Sie ein Verlängerungskabel an diesem Punkt.“

Eines der Bilder, die Henry mit dem Posting teilt, zeigt den Stau von Autos, die sich die spiralförmige Ausfahrtsrampe entlang hinter dem leeren E-Auto nach unten schlängeln, ein weiteres Foto die Komplettausfall-Limousine selber. Andere Parkhaus-Kunden sind ebenfalls empört und kommentierten, es gebe „keine Entschuldigung“ für das stundenlange Festhängen. Viele wüten über die Unfähigkeit der Leitung des Shoppingcenters: „Richtig, wie andere schon sagen, über 3 Stunden ist schlechtes Management. Holen Sie ein Verlängerungskabel an diesem Punkt.“

„Diese Person ist dumm und gehört geschlagen“: Kein Mitleid mit stromleeren Tesla in Parkhaus-Ausfahrt:

Aber noch mehr Reddit-User zeigen sich komplett verständnislos gegenüber dem Fahrer des Edel-Elektromobils. Denn anders als vielerorts in Deutschland, wo viele ein E-Auto gekauft haben und dann weit und breit keine Lademöglichkeit besteht, befinde sich im Westfield-Center selbst sogar eine Tesla-Ladestation. „Diese Person ist dumm und gehört geschlagen. Selbst bei 0% gibt es noch eine kleine Reserve von 15 Meilen oder so. Er muss weit darüber hinaus gewesen sein“, pestet ein Nutzer. „So f***ing egoistisch. Sie wissen zu 100 %, dass die Batterie bald leer ist, aber beschließen einfach, aus irgendeinem Grund dennoch loszufahren“, meint ein anderer.

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

„Am Ende fuhren alle Autos rückwärts aus einer 5-stöckigen kurvenreichen Rampe. Toller Tag.“

Das Ende vom Lied: Alles Warten ist umsonst. Es bewegt sich: Nichts! Weder rückt das Center-Management mit Kabel oder mobiler Ladestation an, noch rührt sich das liegengebliebene E-Auto vor oder zurück. „henrylondon1988“ berichtet resigniert: „Der Tesla ist völlig tot, und er befindet sich im Parkmodus. Das Management-Team hadert mit ihrer Lösungsidee und im Grunde gibt es nichts, was sie tun können. Am Ende fuhren alle Autos rückwärts aus der 5-stöckigen kurvenreichen Rampe nach oben heraus. Toller Tag.“ Weniger begeistert ist wohl nur den Mann, dessen Tesla S Plaid gleich auf der ersten Tour lichterloh brannte.

„Wer sind diese Leute, dass sie es einfach hinnehmen, 3 Stunden lang auf einer Rampe zu stehen?“

Diesen Geistesblitz hätten die beteiligten Stau-Gebeutelten natürlich auch schon wesentlich früher haben können. „Abgesehen davon, dass der Fahrer als erstes gewürgt gehört und das Management weder ein Verlängerungskabel besorgt hat... warum zum Teufel haben sich die Fahrer in dieser Zeit nicht selbst organisiert? Wer sind diese Leute, dass sie es einfach hinnehmen, 3 Stunden lang auf einer Rampe zu stehen?“ findet auch Reddit-Nutzer „NeputudeK“. Möglicherweise ist manchmal etwas weniger Geduld eben doch mehr... * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Reddit/henrylondon1988

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer

E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer

E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer
Weil heterosexuell: Aldi erntet Shitstorm wegen Karottenfamilie

Weil heterosexuell: Aldi erntet Shitstorm wegen Karottenfamilie

Weil heterosexuell: Aldi erntet Shitstorm wegen Karottenfamilie
Wegen Schneesturm: Kunden feiern Übernachtungsparty bei IKEA!

Wegen Schneesturm: Kunden feiern Übernachtungsparty bei IKEA!

Wegen Schneesturm: Kunden feiern Übernachtungsparty bei IKEA!
Glätte-Alarm am Dienstag: In Niedersachsen müssen Autofahrer aufpassen

Glätte-Alarm am Dienstag: In Niedersachsen müssen Autofahrer aufpassen

Glätte-Alarm am Dienstag: In Niedersachsen müssen Autofahrer aufpassen

Kommentare