1. Startseite
  2. Lokales
  3. Niedersachsen

Kreuzfahrt mit Aida: Corona-Regeln für den Sommerurlaub 2022

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andree Wächter

Kommentare

Wenn Deutsche eine Kreuzfahrt machen, dann gerne mit Aida. Für den Sommerurlaub 2022 gelten wegen Corona besondere Impf- und Testpflichten.

Rostock - Keine Maskenpflicht mehr und auch sonst sind viele Corona-Beschränkungen aufgehoben. Eigentlich eine gute Nachricht im Hinblick auf den Sommerurlaub 2022. Vermutlich werden viele Kreuzfahrtschiffe ausgebucht sein. Denn in den vergangenen zwei Jahren mussten viele Touren storniert werden. Passagieren konnten kostenlos eine Umbuchung vornehmen. Dazu kommen noch die Reisenden, die regulär für dieses Jahr eine Kreuzfahrt gebucht haben. Da Corona immer noch existiert, gibt es bei Aida ein Hygienepaket. Dies beginnt schon vor der Einschiffung.

Kreuzfahrt mit Aida im Sommer 2022

AidaGründung: 1996
HauptsitzRostock
SchiffeCosma, Nova, Luna etc.
ReiszieleEuropa, Orient, Karibik, Afrika

Je nach Fahrtgebiet und Reiseroute gelten unterschiedliche Anforderungen an die Testpflicht und den Impfschutz sowie mögliche besondere Bedingungen für die Einreise. Ein Gesundheitsfragebogen darf maximal sechs Stunden vor Reiseantritt ausgefüllt werden. Für Reisende mit deutscher Staatsbürgerschaft gilt (Stand 30. März):

Für Europareisen im Sommer 2022 gilt eine vollständige Impfpflicht für alle ab 12 Jahren. Dazu kommen zwei Corona-Tests. Einen 24 Stunden vorm muss ein zertifizierter Antigentest und am Check-in ein PCR-Test gemacht werden. Ungeimpfte Kinder (3 bis 5 Jahre) müssen einen Tag vom an Bord gehen, einen Antigen-Selbsttest durchführen und am Check-in wartet ein Lollitest auf die Kleinen. Für ungeimpfte Kinder (6 bis 11 Jahre) ist ein zertifizierter Antigentest (maximal 24 Stunden alt) vorzulegen. Am Check-in muss ein PCR-Test gemacht werden.

Aida: Vollständig geimpft für Karibikreisen

Für die Karibik, Barbados und Dominikanische Republik müssen Sommer-Urlauber jeden Alters vollständig geimpft sein. Dazu müssen alle ab 12 Jahre einen negativen PCR-Test vorlegen, maximal 72 Stunden alt. Am Aida-Check-in folgt eine weitere Testung per zertifizierter Antigentest. Diesen müssen auch Kinder unter 12 Jahren machen.

Kreuzfahrten im Orient und Dubai sind möglich, wenn alle Gäste – unabhängig vom Alter – vollständig geimpft sind. Einen Tag von der Einschiffung ist ein zertifizierter Antigentest durchzuführen. Am Check-in muss ein PCR-Test gemacht werden.

Die Kosten für die Vorab-Tests müssen die Reisenden tragen. Gegen Vorlage der Quittung wird für jede getestete Person Bordguthaben gutgeschrieben.

Corona-Ausbruch: Deutsches Kreuzfahrtschiff „Aida Nova“ beendet Reise ungeplant in Lissabon.
Urlaub auf dem Kreuzfahrtschiff „Aida Nova“ ist im Sommer 2022 möglich. An Bord gelten Corona-Hygienevorschriften. © Soeren Stache/dpa

Leben an Bord: Ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz ist in den meisten Innenbereichen verpflichtend (außer in Restaurants und Bars am Platz, wenn Sie Speisen oder Getränke genießen, beim Sport, in der Sauna und bei Gesichtsbehandlungen sowie in der Kabine). DasTragen einer hochwertigeren FFP2-Maske wird aber empfohlen. Dazu sollten Passagier Abstand halten. Um dies zu erreichen, fahren die Kreuzfahrtschiffe mit angepasster Passagierzahl. Erhöhte Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen sowie kontinuierliche Frischluftzufuhr in den Kabinen und in öffentlichen Bereichen sollen vor Infektionen schützen.

Aida-Kreuzfahrtschiffe sind auf Corona vorbereitet

Die medizinische Abteilung ist auf einen möglichen Coronafall vorbereitet. Die Aida-Schiffe sind mit Test-Kits und Diagnosegeräten zur umgehenden Auswertung von Verdachtsfällen ausgestattet. Bei Corona-Verdacht erfolgt eine kostenfreie ärztliche Untersuchung an Bord inklusive Test. Im Bedarfsfall stehen Möglichkeiten zur individuellen Isolation zur Verfügung. Jedes medizinische Center ist für die intensivmedizinische Betreuung ausgestattet, für den Notfall stehen Beatmungsgeräte zur Verfügung. Im Fall einer notwendigen Quarantäne im Zielgebiet organisieren wir die kostenfreie Unterbringung und die anschließende kostenfreie Rückreise nach Hause.

Aida versucht das Erlebnis Kreuzfahrt so normal wie möglich anzubieten. Ein Baustein sind neue Schiffe wie die Aidacosma. Auf der Homepage heißt es zu den geplanten Kreuzfahrten: „Dazu haben wir den Service in einigen Bereichen auf die erweiterten Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen abgestimmt. Einige Angebote sind derzeit in der Teilnehmerzahl limitiert oder nur begrenzt verfügbar.“ Ebenfalls empfiehlt Aida eine zusätzliche Corona-Zusatzversicherung. *kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare