Agentur für Arbeit berät schon bei Erstaufnahme

„Flüchtlinge wollen eigenes Geld verdienen“

+
Die Berufsberaterin der Agentur für Arbeit, Caroline Weber, gibt einem Flüchtling erste Tipps zum Einstieg in den Job.

Hannover/Bremen - Vielen Betrieben fehlt es an Fachkräften und motivierten Bewerbern – gleichzeitig strömen Hunterttausende Flüchtlinge ins Land – eine Riesenchance für die Wirtschaft. Warum es nicht immer einfach ist, Bewerber und Arbeitgeber zusammenzubringen, erläutert Anja Schmiedeke, Sprecherin der Agentur für Arbeit in Niedersachsen und Bremen.

Können Firmen Personallücken kurzfristig mit Flüchtlingen schließen?

Anja Schmiedeke

Anja Schmiedeke: Es ist zu begrüßen, dass viele Firmen die derzeitige Zuwanderung als Chance begreifen und Flüchtlinge aufnehmen wollen. Vor der Einstellung müssen Arbeitgeber aber die Frage der Arbeitserlaubnis klären. Davon hängt ab, wie schnell ein Arbeitsvertrag abgeschlossen werden kann und welche Behörden grünes Licht geben müssen. Der Arbeitgeber-Service der örtlichen Agentur für Arbeit hilft Unternehmen bei der Klärung weiter.

Welches Bildungsniveau bringen Flüchtlinge, die aktuell nach Deutschland kommen, mit?

Schmiedeke: Es gibt derzeit keine umfassende Studie über die schulischen und beruflichen Qualifikationen, die Flüchtlinge mitbringen. Wenn Menschen in Deutschland Asyl beantragen, wird bislang nicht standardmäßig erfasst, welche Qualifikation sie haben. Zuletzt wurde über die Ergebnisse einer – nichtrepräsentativen – Studie berichtet. Danach sind syrische Flüchtlinge besser qualifiziert als Asylbewerber aus anderen Herkunftsländern. 25 Prozent der Syrer gaben an, über eine Hochschulbildung zu verfügen.

Wie sieht die Situation in Niedersachsen und Bremen aus – kann die Agentur für Arbeit Jobanfragen von Flüchtlingen bearbeiten?

Schmiedeke: „In jeder Agentur für Arbeit gibt es inzwischen speziell geschulte Integrationsfachkräfte, die Flüchtlinge und Asylbewerber über ihre Chancen auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt informieren. Durch ein Kooperationsprojekt mit dem Land beginnt diese Beratung für einen Teil der Menschen bereits in den niedersächsischen Erstaufnahmeeinrichtungen, damit gut qualifizierte Fachkräfte nach dem Transfer auf eine Kommune schnell die Arbeit aufnehmen können.

In den Beratungen sind viele individuelle Hürden aus dem Weg zu räumen: die Anerkennung von schulischen und beruflichen Qualifikationen, die Vermittlung in Deutschkurse oder auch in Praktika. Wir stellen uns darauf ein, dass der Beratungsbedarf noch deutlich steigen wird. Die Politik hat den Agenturen und Jobcentern bereits mehr Personal in Aussicht gestellt, um die Herausforderung zu meistern.

Wir stellen fest: Viele Flüchtlinge wollen arbeiten und ihren Lebensunterhalt wieder aus eigener Kraft bestreiten. Sie sind hoch motiviert. Doch vor allem die Sprachhürde ist groß und das Angebot an Sprachkursen reicht nicht aus. Wer nicht angemessen Deutsch mit seinen Kollegen und Kunden reden kann, für den ist die Integration in Arbeit und Ausbildung schwer.

Halten Sie es für sinnvoll, das Arbeitsverbot für Flüchtlinge zu lockern?

Schmiedeke: Diese Frage wird politisch diskutiert und beantwortet. Die gesetzlichen Vorgabe für die Arbeitsmarktintegration von Asylbewerbern und Geduldeten wurden zuletzt zum 1.März deutlich gelockert. Klar ist: Zuwanderung ist eine von mehreren Möglichkeiten, um den Fachkräftebedarf der Unternehmen zu decken. Daneben gibt es aber auch die Möglichkeit der Qualifizierung einheimischer Arbeitskräfte und der besonderen Förderung von Langzeitarbeitslosen. Die Agenturen für Arbeit und Jobcenter in Niedersachsen haben alle Gruppen im Blick.

pe

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare