Außerordentlicher Parteitag

AfD: Gegner wollen Landeschef Hampel abwählen

+
Gegner des umstrittenen AfD-Landeschefs Paul Hampel werfen ihm diktatorisches Verhalten vor.

Hannover - Der Vorstand der niedersächsischen AfD hat die Einberufung eines außerordentlichen Parteitags beschlossen.

Der zwölfköpfige Vorstand stimmte am Sonntag nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur mit neun Ja-Stimmen für den Sonderparteitag. Hintergrund sind die seit Monaten anhaltenden parteiinternen Auseinandersetzungen. Gegner des umstrittenen AfD-Landeschefs Paul Hampel wollen den 60-jährigen ehemaligen Fernsehjournalisten aus dem Amt drängen. Sie werfen ihm diktatorisches Verhalten vor. Der Parteitag werde voraussichtlich allerdings erst am zweiten Januarwochenende stattfinden, hieß es.

dpa

Mehr zum Thema: 

Niedersachsens AfD-Chef Hampel von Parteikollegen angezeigt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Fahrplanwechsel bringt dem Norden neue Züge und mehr Fahrten

Fahrplanwechsel bringt dem Norden neue Züge und mehr Fahrten

Warnstreik der Paketzusteller könnte Lieferungen verzögern

Warnstreik der Paketzusteller könnte Lieferungen verzögern

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Kommentare