Außerordentlicher Parteitag

AfD: Gegner wollen Landeschef Hampel abwählen

+
Gegner des umstrittenen AfD-Landeschefs Paul Hampel werfen ihm diktatorisches Verhalten vor.

Hannover - Der Vorstand der niedersächsischen AfD hat die Einberufung eines außerordentlichen Parteitags beschlossen.

Der zwölfköpfige Vorstand stimmte am Sonntag nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur mit neun Ja-Stimmen für den Sonderparteitag. Hintergrund sind die seit Monaten anhaltenden parteiinternen Auseinandersetzungen. Gegner des umstrittenen AfD-Landeschefs Paul Hampel wollen den 60-jährigen ehemaligen Fernsehjournalisten aus dem Amt drängen. Sie werfen ihm diktatorisches Verhalten vor. Der Parteitag werde voraussichtlich allerdings erst am zweiten Januarwochenende stattfinden, hieß es.

dpa

Mehr zum Thema: 

Niedersachsens AfD-Chef Hampel von Parteikollegen angezeigt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Löws Mut wird nicht belohnt: DFB-Elf droht der Abstieg

Löws Mut wird nicht belohnt: DFB-Elf droht der Abstieg

Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien

Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien

EU will neuen Anlauf beim Brexit

EU will neuen Anlauf beim Brexit

Geiselnahme in Köln: Fahnder prüfen Terror-Hintergrund

Geiselnahme in Köln: Fahnder prüfen Terror-Hintergrund

Meistgelesene Artikel

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Millionenschaden bei Feuer in Windkraftanlage

Millionenschaden bei Feuer in Windkraftanlage

Lkw-Fahrer stirbt bei Brand auf Autobahn 2 nahe Hannover

Lkw-Fahrer stirbt bei Brand auf Autobahn 2 nahe Hannover

Bundeswehr: Moorbrand auf Militärgelände bei Meppen gelöscht

Bundeswehr: Moorbrand auf Militärgelände bei Meppen gelöscht

Kommentare