Aufgefahren 

Acht Autos krachen bei Unfall auf A7 ineinander

Göttingen - Bei einem Unfall mit acht Autos auf der A7 nahe Göttingen sind am Mittwoch vier Menschen leicht verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, kam es zunächst zu einem Auffahrunfall, in den zwei Wagen verwickelt waren. Mehrere nachfolgende Fahrzeuge hielten vor der Unfallstelle an. Warum es einem weiteren Pkw nicht gelang, rechtzeitig zu bremsen ist noch unklar. Der Wagen fuhr auf das Stauende auf und schob die anderen Autos aufeinander, so dass acht Fahrzeuge betroffen waren. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Hannover voll gesperrt, weil sich Trümmerteile auf einer Strecke von etwa 300 Metern verteilten. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Adventsbasteln in Kirchlinteln

Adventsbasteln in Kirchlinteln

Die Werder-Noten gegen den BVB im Vergleich

Die Werder-Noten gegen den BVB im Vergleich

Hut-Ausstellung in Asendorf

Hut-Ausstellung in Asendorf

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Meistgelesene Artikel

Zug überfährt Wildschwein-Rotte: Strecke stundenlang gesperrt

Zug überfährt Wildschwein-Rotte: Strecke stundenlang gesperrt

„Zeit statt Zeug“ - wie Minimalisten entspannt Weihnachten feiern

„Zeit statt Zeug“ - wie Minimalisten entspannt Weihnachten feiern

AfD in Niedersachsen startet Lehrer-Meldeportal

AfD in Niedersachsen startet Lehrer-Meldeportal

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Kommentare