A7-Vollsperrung nach Lastwagen-Unfall

Seesen - Nach einem Lastwagen-Unfall musste die Autobahn 7 am frühen Dienstagmorgen zwischen Seesen und Rhüden in Fahrtrichtung Norden gesperrt werden. Auf der rechten Spur führte dies zu einem Stau von 20 Kilometern.

Eine stundenlange Vollsperrung der Autobahn 7 in Fahrtrichtung Nord hat am Dienstagmorgen zwischen Seesen und Rhüden zu einem rund 20 Kilometer langen Lastwagen-Stau auf der rechten Spur geführt. Erst nach knapp fünf Stunden habe sich die Schlange langsam wieder in Bewegung setzen können, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei in Hildesheim. Viele Fahrer seien eingeschlafen. Sie mussten von den Beamten erst wieder geweckt werden.

Ursache für die Sperrung Richtung Hannover war ein Lastwagen-Unfall. Zunächst hatte gegen vier Uhr ein Schwertransport Öl verloren. Wegen der Reinigungsarbeiten war es kurzfristig zu einem Stau gekommen. An dessen Ende waren dann zwei Lastwagen aufeinandergefahren. Verletzt wurde niemand. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten dauerten bis kurz vor 9 Uhr.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Immer mehr Radfahrer sterben bei Verkehrsunfällen

Immer mehr Radfahrer sterben bei Verkehrsunfällen

Lebensverhältnisse in deutschen Regionen bleiben ungleich

Lebensverhältnisse in deutschen Regionen bleiben ungleich

Aufbau beim Brokser Heiratsmarkt: Fast alle Schausteller sind da

Aufbau beim Brokser Heiratsmarkt: Fast alle Schausteller sind da

Brände zerstören Brasiliens grüne Lunge

Brände zerstören Brasiliens grüne Lunge

Meistgelesene Artikel

Mann belästigt 13-Jährige im Zug zwischen Oldenburg und Bremen

Mann belästigt 13-Jährige im Zug zwischen Oldenburg und Bremen

Mann flüchtet vor Polizei und verursacht tödlichen Unfall

Mann flüchtet vor Polizei und verursacht tödlichen Unfall

Zwei Menschen und zwei Hunde sterben im Wrack zwischen zwei Lastwagen

Zwei Menschen und zwei Hunde sterben im Wrack zwischen zwei Lastwagen

Dachstuhl brennt nach Blitzeinschlag

Dachstuhl brennt nach Blitzeinschlag

Kommentare