1. Startseite
  2. Lokales
  3. Niedersachsen

Schwerer Unfall: A7 voll gesperrt – massive Behinderungen

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle
Am frühen Mittwochmorgen auf der A7 ist ein Autofahrer aus bislang ungeklärter Ursache auf einen auf dem Standstreifen stehenden Sattelzug aufgefahren, teilte die Polizei mit. © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Nach einem Auffahrunfall mit zwei Schwerverletzten wurde die A7 Richtung Hannover voll gesperrt. Aus ungeklärten Gründen krachte ein Auto in einen Lkw.

Update 08:45 Uhr: Rosdorf – Nach einer mehrstündigen Vollsperrung ist die Autobahn 7 bei Rosdorf (Landkreis Göttingen) in Richtung Hannover wieder freigegeben. Zuvor war der Verkehr ab dem Autobahndreieck Drammetal abgeleitet worden. Autofahrer müssen aber nach wie vor mit massiven Behinderungen rechnen.

Schwerer Unfall: A7 voll gesperrt - Zwei Schwerverletzte

Erstmeldung von Mittwoch, 10. August 2022, 07:50 Uhr: Rosdorf – Auf der A7 bei Rosdorf (Landkreis Göttingen) hat es am frühen Mittwochmorgen einen schweren Auffahrunfall gegeben, bei dem zwei Insassen eines Autos schwer verletzt worden, teilte ein Sprecher der Autobahnpolizei mit. Der Wagen war aus bislang ungeklärter Ursache auf einen auf dem Standstreifen stehenden Sattelzug aufgefahren. Beide Männer seien ins Krankenhaus gekommen.

Die Autobahn 7 bei Rosdorf in Richtung Hannover wurde voll gesperrt.

Auch interessant

Kommentare