Ab 22 Uhr geht nichts mehr

Erneute A1-Sperrung nach Unfall bei Bramsche – in beide Richtungen

Sperrung wegen Bauarbeiten einer der wichtigsten Verkehrsadern im Ruhrgebiet, der Autobahn 40. (Symbolbild)
+
Auf der A1 kommt es am Donnerstag nach einem Unfall zu einer erneuten nächtlichen Sperrung. (Symbolbild)

Bei einem Unfall auf der A1 bei Bramsche ist Dienstag ein Lkw-Fahrer verletzt worden. Nach einer ersten Sperrung ist die Strecke in der Nacht auf Donnerstag erneut dicht.

Update vom 27. Oktober: Weil weitere Unfallschäden beseitigt werden müssen, wird die A1 zwischen den Anschlussstellen Bramsche und Neuenkirchen/Vörden in der Nacht auf Donnerstag ab 22 Uhr und voraussichtlich bis 6 Uhr in beiden Richtungen voll gesperrt. Das teilte eine Sprecherin der Autobahn Westfalen mit.

Die Umleitung führt demnach in Fahrtrichtung Bremen über die U5. Ab Osnabrück-Nord können Verkehrsteilnehmende in Fahrtrichtung Bremen bereits die U3 nehmen, die später in die U5 übergeleitet wird. In Fahrtrichtung Münster führt die Umleitung über die U60.

Grund für die erneute Sperrung sind die Bergungsarbeiten eines Unfallfahrzeugs, die trotz einer ersten Vollsperrung in der Nacht auf Mittwoch nicht abgeschlossen werden konnten. Die Arbeiten hätten die geplante Dauer überschritten und mussten daher um 6 Uhr pausiert werden, teilte die Sprecherin weiter mit.

Ursprungsmeldung vom 26. Oktober: Bramsche – Bei einem Unfall auf der Autobahn A1 bei Bramsche (Landkreis Osnabrück) ist am Dienstagmorgen, 26. Oktober 2021, gegen 5:52 Uhr ein Lkw-Fahrer leicht verletzt worden. Es war im Baustellenbereich zwischen den Anschlusstellen Bramsche und Neunkirchen-Vörden aus zunächst ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf die Seite gekippt.

Bundesautobahn:Autobahn A1
Straßenbeginn:Heiligen Hafen
Straßenende:Saarbrücken
Gesamtlänge:790 Kilometer
Davon in Betrieb:748 Kilometer

Durch den Unfall kommt es im Baustellenbereich derzeit zu erheblichen Behinderungen, wie eine Polizeisprecherin gegenüber kreiszeitung.de sagte. Es staue sich derzeit auf bis zu acht Kilometer.

Sperrung der Autobahn A1 bei Bramsche: Lkw-Fahrer kommt leichtverletzt ins Krankenhaus

Als die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst an der Unglücksstelle eintrafen, wurde der Fahrer des Sattelschleppers zunächst aus seiner Kabine befreit und in ein Krankenhaus gebracht. Wie es heißt, soll es sich bei dem Fahrzeug um einen Lastwagen mit rund 26 Tonnen Wurst- und Fleischprodukten an Bord handeln.

Für die Bergung sei voraussichtlich eine Vollsperrung beider Richtungsfahrbahnen notwendig, da sie nur mit zwei Kränen realisierbar sei: „Voraussichtlich ab 22:00 Uhr wird die Fahrbahn voll gesperrt, damit der Lastwagen geborgen werden kann“, so die Polizeisprecherin zu kreiszeitung.de.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Land Bremen und Niedersachsen

Ein Trio aus zwei Frauen und einem Mann sind am Wochenende in Bremerhaven in eine Schule eingebrochen. Das fiel aufmerksamen Nachbarn auf, die die Polizei riefen. Polizisten umstellten schließlich das Gebäude und konnte das räuberische Trio festnehmen. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

+++ Transparenzhinweis: Der Text wurde am 26. Oktober 2021 um 14:21 Uhr aktualisiert. +++

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Stephan Weil jetzt live

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Stephan Weil jetzt live

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Stephan Weil jetzt live
E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer

E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer

E-Autos im Test: Bei 130 km/h schafft kein Modell mehr als 440 Kilometer
2G im Einzelhandel: Ab wann gelten die neuen Corona-Regeln?

2G im Einzelhandel: Ab wann gelten die neuen Corona-Regeln?

2G im Einzelhandel: Ab wann gelten die neuen Corona-Regeln?
Wegen Schneesturm: Kunden feiern Übernachtungsparty bei IKEA!

Wegen Schneesturm: Kunden feiern Übernachtungsparty bei IKEA!

Wegen Schneesturm: Kunden feiern Übernachtungsparty bei IKEA!

Kommentare