Auto schleudert 40 Meter weit in einen Graben

90-Jähriger übersieht Kleinbus: vier Schwerverletzte im Harz

+
Symbolbild

Echte - Ein 90 Jahre alter Autofahrer hat im Landkreis Northeim einen Verkehrsunfall mit vier Schwerverletzten verursacht. Wie die Polizei am Dienstag mittelte, hatte der Senior aus dem Oberharz beim Queren der Bundesstraße 248 nahe Echte den Kleinbus eines 75-Jährigen übersehen.

Durch die Wucht der Kollision wurde das Auto 40 Meter weit in den Straßengraben geschleudert. Der 90-Jährige wurde eingeklemmt und ebenso wie seine 84 Jahre alte Ehefrau auf dem Beifahrersitz lebensgefährlich verletzt. 

Er musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Der Kleinbus kippte bei dem Zusammenstoß um. Der 75-jährige Fahrer und dessen 71 Jahre alte Ehefrau erlittenen ebenfalls erhebliche Verletzungen. Die Bundesstraße musste während der Bergungs- und Aufräumarbeiten am Montag knapp vier Stunden lang gesperrt werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Kommentare