Auto schleudert 40 Meter weit in einen Graben

90-Jähriger übersieht Kleinbus: vier Schwerverletzte im Harz

+
Symbolbild

Echte - Ein 90 Jahre alter Autofahrer hat im Landkreis Northeim einen Verkehrsunfall mit vier Schwerverletzten verursacht. Wie die Polizei am Dienstag mittelte, hatte der Senior aus dem Oberharz beim Queren der Bundesstraße 248 nahe Echte den Kleinbus eines 75-Jährigen übersehen.

Durch die Wucht der Kollision wurde das Auto 40 Meter weit in den Straßengraben geschleudert. Der 90-Jährige wurde eingeklemmt und ebenso wie seine 84 Jahre alte Ehefrau auf dem Beifahrersitz lebensgefährlich verletzt. 

Er musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Der Kleinbus kippte bei dem Zusammenstoß um. Der 75-jährige Fahrer und dessen 71 Jahre alte Ehefrau erlittenen ebenfalls erhebliche Verletzungen. Die Bundesstraße musste während der Bergungs- und Aufräumarbeiten am Montag knapp vier Stunden lang gesperrt werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Kindermöbel in Rosa und Blau liegen auf der IMM im Trend

Kindermöbel in Rosa und Blau liegen auf der IMM im Trend

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle

Meistgelesene Artikel

Sturmtief Friederike bringt Schnee und heftige Böen - Schulausfall im Harz

Sturmtief Friederike bringt Schnee und heftige Böen - Schulausfall im Harz

12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht

12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht

Gnadengesuch abgelehnt: Ex-SS-Mann Gröning muss Haft antreten

Gnadengesuch abgelehnt: Ex-SS-Mann Gröning muss Haft antreten

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Kommentare