Auto schleudert 40 Meter weit in einen Graben

90-Jähriger übersieht Kleinbus: vier Schwerverletzte im Harz

+
Symbolbild

Echte - Ein 90 Jahre alter Autofahrer hat im Landkreis Northeim einen Verkehrsunfall mit vier Schwerverletzten verursacht. Wie die Polizei am Dienstag mittelte, hatte der Senior aus dem Oberharz beim Queren der Bundesstraße 248 nahe Echte den Kleinbus eines 75-Jährigen übersehen.

Durch die Wucht der Kollision wurde das Auto 40 Meter weit in den Straßengraben geschleudert. Der 90-Jährige wurde eingeklemmt und ebenso wie seine 84 Jahre alte Ehefrau auf dem Beifahrersitz lebensgefährlich verletzt. 

Er musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Der Kleinbus kippte bei dem Zusammenstoß um. Der 75-jährige Fahrer und dessen 71 Jahre alte Ehefrau erlittenen ebenfalls erhebliche Verletzungen. Die Bundesstraße musste während der Bergungs- und Aufräumarbeiten am Montag knapp vier Stunden lang gesperrt werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Top Ten: Die beliebtesten Inseln im Mittelmeer 2017

Top Ten: Die beliebtesten Inseln im Mittelmeer 2017

Merkels Abschlussbekundung mit Seehofer in München - Bilder

Merkels Abschlussbekundung mit Seehofer in München - Bilder

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Kommentare