Rabiate Rentnerin rammt Falschparker mit Fahrrad

Celle - Aus Ärger über ständige Falschparker vor ihrem Haus hat eine 88-Jährige in Celle zwei Wagen mit ihrem Fahrrad beschädigt und gegenüber der Polizei die Angabe ihrer Personalien verweigert.

Nachdem ein Streitgespräch mit einer 55 Jahre alten Falschparkerin aus ihrer Sicht keinen zufriedenstellenden Verlauf nahm, stieß die alte Dame ihr Fahrrad zweimal in die Beifahrerseite des Autos, teilte die Polizei am Dienstag mit. Anschließend rammte sie noch ein zweites im Halteverbot abgestelltes Auto und verursachte einen Schaden von insgesamt rund 800 Euro. Rabiat stellte sie sich auch gegenüber der angerückten Streife auf: Ihren Namen wollte sie nicht nennen.

Trotz ihres hohen Alters aber war die alte Dame wegen ständiger Streitereien mit Falschparkern bereits polizeibekannt. „Das ist ihr ein ständiger Dorn im Auge“, sagte ein Polizeisprecher. „Das nervt sie ziemlich an.“ Schon öfter kam es deshalb zu verbalen Auseinandersetzungen bis hin zu Schubsereien durch die 88-Jährige. Nun kommt auf sie ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung zu.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare