Versuchter Totschlag

82-Jährige mit Messer angegriffen

Delmenhorst - Eine schwerverletzte 82-jährige Frau wurde bereits am Sonnabend in ihrem Haus am Gesinenweg in Delmenhorst von der Polizei und Rettungskräften aufgefunden. Nun steht ihr 35-jähriger Mitbewohner unter dem Verdacht der versuchten Tötung.

Wie die Polizei berichtet, hatten besorgte Bürger den Notruf gewählt und mitgeteilt, dass sie sich um ihre Nachbarin sorgen würden. Die Einsatzkräfte fanden diese in ihrer Wohnung mit Stich- und Schnittverletzungen. Das nicht ansprechbare Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht. 

Nach bisherigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der Frau die Verletzungen bereits am Vorabend zugefügt worden waren. Die Ordnungshüter fahndeten mit Hochdruck nach dem Mann und konnten ihn am Nachmittag festnehmen, nachdem er einen Ladendiebstahl begangen hatte.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das zuständige Amtsgericht Oldenburg gegen den Tatverdächtigen einen Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erlassen. Der Mann befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

SV Sandhausen löst Holstein Kiel als Tabellenführer ab

SV Sandhausen löst Holstein Kiel als Tabellenführer ab

Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Diese fünf Snacks verbrennen Ihr Fett einfach zwischendurch

Diese fünf Snacks verbrennen Ihr Fett einfach zwischendurch

Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald

Waldjugendspiele im Verdener Stadtwald

Meistgelesene Artikel

Herbststurm bringt Orkanböen und Sturmflut für die Nordseeküste

Herbststurm bringt Orkanböen und Sturmflut für die Nordseeküste

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Bloß nicht in Weiß - Claudia und Dorle schließen die Ehe

Bloß nicht in Weiß - Claudia und Dorle schließen die Ehe

Sturmtief „Sebastian“ sorgt für Einsätze in Landkreisen Verden und Osterholz

Sturmtief „Sebastian“ sorgt für Einsätze in Landkreisen Verden und Osterholz

Kommentare