Er habe sie leblos vorgefunden

78-Jähriger soll seine Frau ermordet haben

Hannover - Nach dem gewaltsamen Tod einer 69-Jährigen in Stade ist ihr Ehemann vorläufig festgenommen worden. Der 78-Jährige wird verdächtigt, seine Frau getötet zu haben, teilte die Polizei Stade am Donnerstag mit.

Der Mann hatte am Montag den Notruf alarmiert und angegeben, seine leblose Frau im gemeinsamen Ehebett gefunden zu haben. Die Notärztin stellte vor Ort den Tod der Frau fest, konnte die Ursache jedoch nicht klären.

Die Obduktion ergab, dass die 69 Jahre alte Frau durch massive Gewalteinwirkung gegen den Kopf starb. Die Polizei fasste den Mann am Donnerstag zu Hause. Er schweigt bisher zu den Vorwürfen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Meistgelesene Artikel

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Zwei tote Wolfswelpen entdeckt

Zwei tote Wolfswelpen entdeckt

Kommentare