Tod vermutlich krankheitsbedingt

74-Jähriger stirbt nach Autounfall

Hannover - Ein 74 Jahre alter Mann ist in Hannover mit seinem Wagen gegen einen Stromkasten geprallt und gestorben. Wahrscheinlich habe er krankheitsbedingt die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, teilte die Polizei am Sonntag.

Er habe zunächst stark beschleunigt, sei mit einem anderen Auto kollidiert, von der Straße abgekommen und schließlich über den Stromkasten gefahren. Kurze Zeit später starb der 74-Jährige am Samstag in einer Klinik.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bitterer Abend: Besiktas-Routiniers schlagen RB Leipzig 2:0

Bitterer Abend: Besiktas-Routiniers schlagen RB Leipzig 2:0

Real und Ronaldo zu stark für tapfere Dortmunder

Real und Ronaldo zu stark für tapfere Dortmunder

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

Stadtbediensteter soll in Hameln 500.000 Euro veruntreut haben

Stadtbediensteter soll in Hameln 500.000 Euro veruntreut haben

Agrarminister Schmidt plädiert für gezielte Wolfsabschüsse

Agrarminister Schmidt plädiert für gezielte Wolfsabschüsse

Kommentare