74-Jährige 21 Mal beim Schwarzfahren erwischt

Hannover - Das ist rekordverdächtig: Eine 74 Jahre alte Frau ist seit Anfang Januar 21 Mal beim Schwarzfahren in Zügen der Deutschen Bahn erwischt worden.

Wie die Bundespolizei in Hannover am Montag mitteilte, saß die Frau zuletzt am Sonntag ohne gültigen Fahrschein in einem ICE von Hamburg nach Hannover. Warum die 74-Jährige ständig schwarz fährt, sei unklar, sagte ein Polizeisprecher. Die Rentnerin, die ohne festen Wohnsitz ist, habe keinerlei Angaben gemacht. Die Polizei hat die Frau vorerst in Gewahrsam genommen. Sie soll ein beschleunigtes Strafverfahren erhalten, ärztlich untersucht und möglicherweise unter Betreuung gestellt werden. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Fotostrecke: Erstes Werder-Training in der Coronavirus-Krise

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung auf der A1: Lastwagen kippt zwischen Ahlhorner Heide und Wildeshausen um

Vollsperrung auf der A1: Lastwagen kippt zwischen Ahlhorner Heide und Wildeshausen um

Shopping in der Corona-Krise: Baumärkte in Niedersachsen wieder geöffnet

Shopping in der Corona-Krise: Baumärkte in Niedersachsen wieder geöffnet

Corona-Krise an der Küste: Ist an Ostern ein Strandspaziergang erlaubt?

Corona-Krise an der Küste: Ist an Ostern ein Strandspaziergang erlaubt?

Ehepaar brutal überfallen und gefesselt: Polizei fasst Einbrecher

Ehepaar brutal überfallen und gefesselt: Polizei fasst Einbrecher

Kommentare