46-Jährige prügelt Ex-Freundin tot - Anklage erhoben

Hannover - Nach einer Beziehung voller Streit und Gewalt soll eine 46-Jährige ihre Ex-Lebensgefährtin im April in Hannover mit Schlägen und Tritten getötet haben. Nun ist Anklage wegen Totschlags erhoben worden, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit.

Auch nach Ende einer mehrjährigen Beziehung hätten die Angeklagte und das 67 Jahre alte spätere Opfer sich regelmäßig getroffen. Am Tag der Tat begegneten sich beide zunächst bei einer gemeinsamen Freundin, wo es bereits zu einer Auseinandersetzung kam, sagte Oberstaatsanwalt Thomas Klinge. Später suchte die 46-Jährige das Opfer dann zu Hause aus. Bereits stark angetrunken soll sie dort dann so massiv auf die 67-Jährige eingeprügelt haben, dass diese an inneren Blutungen starb. dpa

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

80-Jähriger stirbt nach Autounfall 

Kommentare