65.000 Legehennen verbrennen qualvoll

+
Ein Großbrand hat zwei Geflügelställe im Landkreis Vechta zerstört und einen Millionenschaden verusacht.

Vechta - Ein Großbrand hat zwei Geflügelställe im Landkreis Vechta zerstört und einen Millionenschaden verusacht. Nach Polizeiangaben verendeten in den Flammen etwa 65 000 Legehennen.

„Es brannte lichterloh“, sagte ein Polizeisprecher. Das Feuer war aus noch ungeklärter Ursache in einem Ortsteil von Visbeck ausgebrochen. (LK Vechta). Der Eigentümer bezifferte den Schaden nach Polizeiangaben in einer ersten Schätzung auf etwa zwei Millionen Euro.  Gebäudeteile stürzten durch den Brand komplett ein.  Die Brandursache für das Feuer ist noch unklar. Die Feuerwehr war bis weit in die Nacht mit über 200 Löschkräfte aus zwei Landkreisen im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Auto prallt in Quakenbrück gegen Baum

Auto prallt in Quakenbrück gegen Baum

Blumen aus Holland entpuppen sich als Drogen

Blumen aus Holland entpuppen sich als Drogen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Kommentare