64-Jähriger vor Gericht

Sportschütze soll Nachbarn erschossen haben

+
Seit Donnerstag muss sich ein 64-Jähriger wegen Totschlags vor dem Landgericht Göttingen verantworten.

Göttingen - Mit einer halbautomatischen Selbstladepistole soll ein Sportschütze aus dem Kreis Osterode seinen Nachbarn erschossen haben. Seit Donnerstag muss sich der 64-Jährige deshalb vor dem Landgericht Göttingen verantworten.  

Der Rentner soll zur Waffe gegriffen haben, weil er sich darüber ärgerte, dass das stark angetrunkene Opfer seine Wohnung nicht verlassen wollte, obwohl es bereits mitten in der Nacht war. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann Totschlag vor. Der 64-Jährige, der zur Zeit in Untersuchungshaft sitzt, wurde in einem Rollstuhl zur Anklagebank gefahren, weil er nach eigenen Angaben einen Schlaganfall erlitten hatte. Er fühle sich nicht in der Lage, der Verhandlung längere Zeit konzentriert zu folgen, sagte er.

Laut Anklage tötete der Sportschütze am 2. November vergangenen Jahres in seiner Wohnung in Schwiegershausen vor den Augen seiner Lebensgefährtin den 57 Jahre alten Nachbarn mit einem Schuss. Der 64-Jährige habe zweimal abgedrückt, sagte die Staatsanwältin. Eine Kugel landete im Sofa. Die andere durchschlug erst einen Arm des Opfers und blieb dann in dessen Brust stecken. Der Mann konnte zwar noch einige Schritte bis auf die Terrasse gehen, brach dann aber zusammen und starb. Der Angeklagte selbst wurde vom Schwurgericht am Donnerstag nicht befragt. Der Verteidiger kündigte aber ein Geständnis seines Mandanten an. Die Kammer will jedoch zunächst durch einen Facharzt die Verhandlungsfähigkeit des 64-Jährigen prüfen lassen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Internationale Begegnungsstätte in Bergen steht auf der Kippe

Internationale Begegnungsstätte in Bergen steht auf der Kippe

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Wohnhaus und Garage brennen aus - Schaden im sechsstelligen Bereich

Wohnhaus und Garage brennen aus - Schaden im sechsstelligen Bereich

Kultusministerin Heiligenstadt zieht sich aus ihrem Amt zurück

Kultusministerin Heiligenstadt zieht sich aus ihrem Amt zurück

Kommentare