Polizei geht von einem Verbrechen aus

58-Jähriger tot in seiner Wohnung gefunden

Salzgitter - Ein 58-Jähriger ist Pfingstmontag tot in seiner Wohnung in Salzgitter-Lebenstedt gefunden worden. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus.

Die Tatumstände deuteten auf ein Tötungsdelikt hin, teilten die Ermittler am Montag mit. Die Beamten waren gerufen worden und fanden dann die Leiche in der Wohnung des Mehrfamilienhauses. Weitere Details nannte eine Sprecherin zunächst nicht. Das zuständige Fachkommissariat habe die Ermittlungen aufgenommen. Am Tatort seien Spuren gesichert worden. Zudem hätten Beamte mit der Befragung von Anwohnern begonnen.

dpa

Mehr zu dem Thema

Zwei Tatverdächtige nach Leichenfund in Salzgitter

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger liegt auf der Straße und wird von Auto überfahren

27-Jähriger liegt auf der Straße und wird von Auto überfahren

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Angebliche Erpressung von Aldi Nord: Methanol im Orangensaft? 

Angebliche Erpressung von Aldi Nord: Methanol im Orangensaft? 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Kommentare