Wohnungsbrand

Frau stirbt bei Wohnungsbrand

Diemarden - Eine auf einen Rollstuhl angewiesene 51 Jahre alte Frau ist bei einem Brand in ihrem Wohnhaus im Landkreis Göttingen ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Polizei vom Dienstag war das Feuer am Montagabend in Diemarden in der Küche der Frau ausgebrochen. Ihre mit im Haus lebende 81 Jahre alte Mutter entdeckte den Brand und versuchte, die Flammen mit einer Decke zu ersticken. Sie schob ihre Tochter im Rollstuhl auf die Terrasse. Die 51-Jährige starb jedoch noch am Unglücksort. Die Ursache des Feuers und die genaue Todesursache waren zunächst unklar. Leichnam und Brandort wurden beschlagnahmt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare