Wohnungsbrand

Frau stirbt bei Wohnungsbrand

Diemarden - Eine auf einen Rollstuhl angewiesene 51 Jahre alte Frau ist bei einem Brand in ihrem Wohnhaus im Landkreis Göttingen ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Polizei vom Dienstag war das Feuer am Montagabend in Diemarden in der Küche der Frau ausgebrochen. Ihre mit im Haus lebende 81 Jahre alte Mutter entdeckte den Brand und versuchte, die Flammen mit einer Decke zu ersticken. Sie schob ihre Tochter im Rollstuhl auf die Terrasse. Die 51-Jährige starb jedoch noch am Unglücksort. Die Ursache des Feuers und die genaue Todesursache waren zunächst unklar. Leichnam und Brandort wurden beschlagnahmt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Amtliche Unwetterwarnung vor schweren Gewittern im Norden

Amtliche Unwetterwarnung vor schweren Gewittern im Norden

Haus in Drage steht nach dem Verschwinden der Bewohner vorm Verkauf

Haus in Drage steht nach dem Verschwinden der Bewohner vorm Verkauf

27-Jähriger wird in Brake von Lok erfasst und stirbt

27-Jähriger wird in Brake von Lok erfasst und stirbt

Landwirtschaft in Rehden schützt indigene Völker in Südamerika

Landwirtschaft in Rehden schützt indigene Völker in Südamerika

Kommentare