Lebensgefährliche Verletzungen

49-Jährige wird in Gifhorn von Zug erfasst

Gifhorn - Eine Frau ist am frühen Montagmorgen am Bahnhof Gifhorn Stadt auf den Gleisen von einem Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Die 49-Jährige hatte der Bundespolizei Hannover zufolge Jogging-Kleidung an.

Obwohl der Lokführer noch eine Schnellbremsung einleitete, konnte er den Zusammenstoß nicht verhindern. Zunächst hatte die „Wolfburger Allgemeine Zeitung“ darüber berichtet. 

Die Frau aus Gifhorn erlitt schwerste Kopfverletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Reisende im Zug wurden nicht verletzt. 

Warum die Frau auf den Gleisen unterwegs war, ist bisher unklar. Die Strecke zwischen Gifhorn und Uelzen war am Vormittag kurzfristig gesperrt. Es kam zu Zugausfällen und Verspätungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

B6-Baustelle an Waldkater-Kreuzung in Melchiorshausen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

„King Charles III“ in der Stadthalle Verden

Feuerwerk der Turnkunst

Feuerwerk der Turnkunst

Meistgelesene Artikel

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Kommentare