Zugfahrer bemerkt Aufprall zunächst nicht

Autofahrer prallt an Bahnübergang mit Zug zusammen

Wittingen - An einem unbeschrankten Bahnübergang im Kreis Gifhorn ist ein 46-Jähriger mit seinem Auto mit einem Zug zusammengeprallt.

Der Mann wollte am Sonntag in Wittingen die Gleise überqueren, bemerkte aber eine Regionalbahn zu spät und krachte in einen hinteren Triebwagen des Zugs. An dem Auto entstand Totalschaden, der Mann blieb unverletzt, teilte die Polizei am Montag mit. 

Der Fahrer des Zugs bemerkte von dem Aufprall zunächst nichts. Erst als an dem Triebwagen die Bremsen versagten, erkannte er den Unfall. Insgesamt entstand ein Schaden von mehrere Zehntausend Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Geisterfahrer-LKW wendet auf A71 und verursacht Unfall - drei Tote 

Geisterfahrer-LKW wendet auf A71 und verursacht Unfall - drei Tote 

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte

Diese Dinge sollten Sie aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Diese Dinge sollten Sie aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Einzelkritik: Pavlenkas bestes Spiel

Einzelkritik: Pavlenkas bestes Spiel

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Kommentare