Zugfahrer bemerkt Aufprall zunächst nicht

Autofahrer prallt an Bahnübergang mit Zug zusammen

Wittingen - An einem unbeschrankten Bahnübergang im Kreis Gifhorn ist ein 46-Jähriger mit seinem Auto mit einem Zug zusammengeprallt.

Der Mann wollte am Sonntag in Wittingen die Gleise überqueren, bemerkte aber eine Regionalbahn zu spät und krachte in einen hinteren Triebwagen des Zugs. An dem Auto entstand Totalschaden, der Mann blieb unverletzt, teilte die Polizei am Montag mit. 

Der Fahrer des Zugs bemerkte von dem Aufprall zunächst nichts. Erst als an dem Triebwagen die Bremsen versagten, erkannte er den Unfall. Insgesamt entstand ein Schaden von mehrere Zehntausend Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die Kraft der sechs Kerne: Das neue iPad Pro im Test

Die Kraft der sechs Kerne: Das neue iPad Pro im Test

"Soja des Nordens": Lupinen liefern hochwertiges Eiweiß

"Soja des Nordens": Lupinen liefern hochwertiges Eiweiß

Räucherfisch verleiht Essen die besondere Note

Räucherfisch verleiht Essen die besondere Note

VW Arteon: Der Passat mit dem Plus

VW Arteon: Der Passat mit dem Plus

Meistgelesene Artikel

Baby auf der Bundesstraße geboren

Baby auf der Bundesstraße geboren

20 Jahre alter Motorradfahrer stirbt 

20 Jahre alter Motorradfahrer stirbt 

Jagd-Göttin in Lüneburg entwaffnet

Jagd-Göttin in Lüneburg entwaffnet

Planenschlitzer bei Seesen auf der A7 aktiv

Planenschlitzer bei Seesen auf der A7 aktiv

Kommentare